Infocenter

Potenz_1.jpg

Potenz erhalten bis ins hohe Alter

Für viele Männer spielt die Potenz als Ausdruck ihrer Männlichkeit eine entscheidende Rolle im Leben. Aber Potenz hat nicht nur etwas mit Männlichkeit zu tun, denn sie ist im medizinischen Sinne ein Sammelbegriff für die sexuellen Fähigkeiten, unabhängig vom Geschlecht. \nBeim Mann wird mit Potenz die Fähigkeit bezeichnet, den Penis zu erigieren und den Geschlechtsakt auszuüben. Aber auch die Zeugungsfähigkeit ist Teil der männlichen Potenz. Bei Frauen ist dem entsprechend das Vermögen, Kinder zu bekommen, und die Erregungsfähigkeit der Scheide mit Potenz gemeint.\nDabei ist die Potenz jedoch nicht auf die körperlichen Fähigkeiten beschränkt, sondern umfasst auch psychische Komponenten, die für die sexuelle Stimulation entscheidend sind. Kommt es zu Störungen der Potenz, kann das bei Männern und Frauen gleichermaßen zu vielfältigen Problemen führen, die allerdings auch heute noch aufgrund von Versagensängsten ungern angesprochen werden.\nFür Männer ist der Erhalt der Potenz bis ins hohe Alter sehr wichtig. Es hat nicht nur etwas mit Männlichkeit zu tun. Ein erfülltes Sexualleben trägt auch viel zum Erhalt der Gesundheit bei. Granatapfel, Ashwagandha und Maca stärken nachweislich die Liebeskraft, Arginin verbessert die Durchblutung und Zink fördert die Bildung der männlichen Sexualhormone.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Vitamin D und Magnesium

Vitamin D ist eines der wichtigsten Vitamine und für eine Vielzahl an physiologischer Funktionen unentbehrlich. Bedingt durch moderne Lebens- und Arbeitsgewohnheiten, die sich großteils in Gebäuden abspielen, ist Vitamin D Mangel weit verbreitet. Der Körper kann Vitamin D nur mithilfe von Sonnenlicht herstellen. \nUV Strahlung allein ist jedoch nicht ausreichend, um die Produktion von aktivem Vitamin D zu gewährleisten. Magnesium ist ein entscheidender Partner in der Verstoffwechselung von Vitamin D. Fehlt Magnesium, kann ein Vitamin D Mangel womöglich selbst durch Einnahme von Vitamin D Präparaten nicht behoben werden. \nEine kürzlich in The Journal of the American Osteopathic Society veröffentlichte Diskussion greift das Thema der Rolle von Magnesium in der Aktivierung und Funktion von Vitamin D erneut auf und beschreibt deutlich die enge Verbindung dieser beiden Moleküle.[[B352]]

Mehr lesen
Magnesiummangel_1.jpg

Magnesiummangel - Symptome und Behandlung

Ein Mangel an diesem für den menschlichen Körper unverzichtbaren Mineral kann sich auf ganz unterschiedliche Weise bemerkbar machen.\nZu den Symptomen gehören:\nWaden- und Muskelkrämpfe\nUnruhe und Nervosität\nBluthochdruck [[A900]]\nKonzentrationsschwäche\nKopfschmerzen und Migräne[[A896]] [[A897]]\nHerzrasen, Krämpfe der Herzmuskulatur, Herzrhythmusstörungen[[A900]]\nMagen- und Darmprobleme wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Krämpfe\nSchwindel\nSchlafstörungen[[A894]]\nVorzeitige Wehen in der Schwangerschaft\nBrüchige Fingernägel, kariöse Zähne

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Was ist der Unterschied zwischen Vitamin D2 und D3?

Vitamin D ist nicht gleich Vitamin D: Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt, dass es zwischen Vitamin D2 und D3 große Unterschiede im Hinblick auf die Wirkung gibt. Bleibt die Frage: Wirkt eine Form des Vitamins besser als die andere? \nLange galten die Vitamin-Formen D2 und D3 als gleichwertig, was die Anhebung des Vitamin-D-Spiegels im Körper betrifft. Eine Studie der Universität von Surrey belegt allerdings, dass die Wirkung von Vitamin D3 jener von Vitamin D2 weit überlegen ist.[[C710]]\nIm Rahmen ihrer Untersuchung hatten die Forscher den Vitamin-D-Spiegel von 335 Europäerinnen und Südasiatinnen in zwei aufeinanderfolgenden Winterperioden gemessen. Der Grund: Da Vitamin D in erster Linie über die Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet wird, ist der Vitamin-D-Spiegel im Winter niedrig.\nDie Frauen wurden in fünf Gruppen aufgeteilt, wobei jede Gruppe entweder ein Placebo, einen Fruchtsaft mit Vitamin D3 oder D2 oder einen mit D3 oder D2 angereicherten Keks erhielt.

Mehr lesen
L-Carnitin-Info_1.jpg

L-Carnitin - der Fitmacher für Vitalität und Sport

L-Carnitin oder Carnitin, wird aus Aminosäuren hergestellt und ist in nahezu allen Zellen des Körpers vorhanden. Sein Name leitet sich vom lateinischen Begriff 'Carnus' (dies bedeutet Fleisch) ab, da die Verbindung zuerst aus Fleisch isoliert wurde.\nCarnitin ist der Überbegriff für mehrere Verbindungen, zu denen L-Carnitin Tartrat, Acetyl-L-Carnitin und Propionyl-L-Carnitin zählen.[[A870]]

Mehr lesen
Maca-Information_1.jpg

Maca – das südamerikanische Superfood

Maca ist die traditionelle Heilpflanze der südamerikanischen Urvölker. Auch heute noch wird die Pflanze, die allen schroffen Witterungsbedingungen in den Anden trotzt, unter anderem zur Fruchtbarkeitssteigerung und als Aphrodisiakum eingesetzt. Auch in Europa erfreut sich Maca immer größerer Beliebtheit und gilt aufgrund des vielseitigen Wirkspektrums und der wertvollen Inhaltsstoffe als echtes Superfood.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Tageslichtlampe für Vitamin D: Geht das?

Normalerweise bildet der Körper Vitamin D mithilfe der Sonne selbst. Doch gerade im Winter reicht die natürliche UV-B-Strahlung nicht aus, um den persönlichen Bedarf zu decken. Stellt sich die Frage: Können Tageslichtlampen Vitamin D spenden? \nDer menschliche Körper deckt den eigenen Vitamin-D-Bedarf auf zwei unterschiedliche Arten: \nÜber die Nahrung\n und – zum allergrößten Teil – durch \nSonneneinstrahlung\n. Die im Sonnenlicht enthaltene UV-B-Strahlung sorgt dafür, das Provitamin D3, eine Vorstufe des Vitamins, zunächst in Prävitamin D3 und anschließend in das eigentliche \nVitamin D3\n umgewandelt wird.\nIm Winter steht die Sonne in nördlicheren Breitengraden – und damit auch in Deutschland – aber zu tief. Zudem liefert ihr Licht nicht mehr die nötige Wellenlänge an UV-B-Strahlung, um eine Vitamin-D-Produktion zu ermöglichen. Allein über die Nahrung lässt sich der Bedarf ebenfalls nicht decken, weshalb Nahrungsergänzungsmittel in Form von \nTabletten oder Tropfen\n sinnvoll sein können. Oder auch eine Lichttherapie mithilfe einer sogenannten Tageslichtlampe?

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Vitamin D in der Schwangerschaft: Das müssen Sie wissen

Während der Schwangerschaft ist der Körper der werdenden Mutter extremen Belastungen ausgesetzt und muss doppelte Arbeit leisten: Schließlich will auch das Baby in ihrem Bauch mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Vitamin D und Schwangerschaft ist also ein wichtiges Thema – und zwar davor, während und danach.

Mehr lesen
Depression_1.jpg

Depression - warum sie entsteht und was man dagegen tun kann

Jeder von uns erlebt Phasen, in denen er sich unglücklich oder traurig fühlt. Wenn man aber über einen längeren Zeitraum unangemessen niedergeschlagen ist, kann dies ein Hinweis auf eine Depression sein.\nBei einer Depression ist der Stoffwechsel im Gehirn gestört. Serotonin und Noradrenalin werden nicht in der richtigen Menge produziert und die Seele kommt aus dem Gleichgewicht.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Das Solarium und Vitamin D

Normalerweise unterstützt die Sonne den Körper bei der Bildung von Vitamin D. Doch was, wenn die natürliche UV-Strahlung nicht ausreicht – etwa im Winter? Hilft ein Besuch im Solarium, um Vitamin D zu produzieren? \nVitamin D genießt einen Sonderstatus unter den Vitaminen, da es als einziges nicht hauptsächlich über die Nahrung aufgenommen, sondern vom Körper mithilfe der Sonne selbst produziert wird.\nDie Produktionskette zur Herstellung von Vitamin D beginnt mit dem Cholesterin 7-Dehydro Cholesterol, das in der obersten Hautschicht oder Epidermis sitzt. Dieses Cholesterin absorbiert Sonneneinstrahlung mit einer Wellenlänge von 290-315 Nanometern (nm), also im Bereich der UVB-Strahlung. Mithilfe der UV-Strahlung wird das Cholesterin in Prävitamin D3, eine Vorstufe von Vitamin D3, umgewandelt. Danach sorgt die Wärme der UV-Strahlung dafür, diese Vorstufe in die nächste Form umzuwandeln – Vitamin D3.\nEin cleverer Schutzmechanismus verhindert hier eine Überproduktion von Vitamin D3 bei zu starker Sonneneinwirkung. Bis zu 20.000 Internationale Einheiten (IE) Vitamin D3 kann der Körper herstellen, bevor er überschüssiges Vitamin D3 in inaktive Photoprodukte abbaut.[[A027]]\nDas in der Haut produzierte Vitamin D3 gelangt nun durch das Blut zu verschiedenen Geweben, wo eine Umwandlung in das Vitamin-D-Hormon Calcitriol erfolgt. Ein weiterer Teil des Vitamin-D3-Depots landet in Niere und Leber und wird dort in die stabilere Speicher- und Transportform 25(OH)D3 umgewandelt. Dies ist die häufigste Form von Vitamin D im Körper, die daher auch zur Bestimmung des Vitamin-D-Spiegels dient.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Vitamin D im Winter: Ist der Bedarf gedeckt?

Mithilfe der UV-B-Strahlen im Sonnenlicht wird Vitamin D in der Haut produziert. Aber wie steht es im Winter um die Vitamin-D-Versorgung? Reicht die Strahlung der Wintersonne für die körpereigene Produktion aus? Und gibt es einen Zusammenhang zwischen Winterdepression und Vitamin D?

Mehr lesen

Starke Abwehrkräfte: Wertvolle Tipps zur Stärkung des Immunsystems

Mehr lesen

Zuletzt angesehen