Niacin

Niacin - essentiell für ein gesundes Herz

Niacin ist ein lebenswichtiges B-Vitamin mit vielen Aufgaben für die Gesundheit. Es unterstützt zum Beispiel die Gesundheit des Herzen und einen gesunden Cholesterinspiegel, fördert mentale Energie, Motivation und Konzentration, reduziert Entzündungen im Körper und sorgt für gesunde, schöne Haut und Haare.

Niacin ist auch unter der Bezeichnung Vitamin B3 oder Niacinamid bekannt. Es ist ein wasserlösliches B-Vitamin, das vom Körper nicht gespeichert werden kann. Das Niacin, das vom Körper nicht sofort genutzt wird, wird über den Urin ausgeschieden.

Um eine gesunde Niacin-Konzentration aufrecht zu erhalten, die Vorteile zu nutzen und den Körper bei guter Gesundheit zu halten, muss man täglich Niacin-reiche Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Anderenfalls kann es zu einem Niacin-Mangel kommen.

Einige Lebensmittel sind von Natur aus gute Quellen für Niacin. Dazu gehören Rote Bete, Fisch, Lachs, Thunfisch, Pute, Erdnüsse und Sonnenblumenkerne. Brot und Müsli sind oft mit Niacin angereichert.

Die gesundheitlichen Vorteile von Niacin

  • schützt die Gesundheit des Herzens
  • sorgt für einen gesunden Cholesterinspiegel
  • hilft mit, das Risiko der Alzheimer-Krankheit zu reduzieren
  • sorgt für mehr mentale Energie, Motivation und Konzentration
  • unterstützt die Produktion von Stress- und Sexualhormonen
  • unterstützt den Körper bei der Verwendung von Fetten und Proteinen
  • hilft mit, Nahrung in Glukose umzuwandeln, um Energie zu erzeugen
  • sorgt gemeinsam mit den anderen B-Vitaminen für gesunde Haut und Haare
  • unterstützt die Gesundheit der Augen
  • verbessert die Durchblutung
  • reduziert Entzündungen
  • wird zur Behandlung von Pellagra eingenommen

Ein leichter Niacinmangel äußert sich durch:

Niacin und Niacinamid

Niacin und Niacinamid sind beides Formen von Vitamin B3. Sie haben aber in gewissen Bereichen unterschiedliche Funktionen.

Zum Beispiel wird Niacinamid oft anstelle von Niacin zur Behebung eines Niacinmangel eingesetzt, da Niacinamid keinen Flush verursacht. Beim Flush wird die Haut an bestimmten Stellen oder am ganzen Körper rot, heiß und beginnt zu prickeln.

Im Gegensatz zu Niacin, konnte man bei Niacinamid allerdings keine Senkung des Cholesterinspiegels nachweisen. Sowohl Niacin als auch Niacinamid werden als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Kapseln und Tabletten angeboten.

Niacinamid wird auch anstelle von Niacin in Hautcremen und Salben für die Hautpflege verwendet.

Inositol Hexaniacinat

Inositol Hexaniacinat ist eine weitere Form von Vitamin B3, die auch in bestimmten Nahrungsergänzungsmittel zu finden ist. Es bietet viele Vorteile von Niacin, allerdings ohne einen Flush auszulösen.

Im Gegensatz zu Niacinamid, senkt Inositol Hexaniacinat den Cholesterinspiegel genauso wie Niacin, tut dies jedoch ohne einen Flush zu verursachen. Inositol Hexaniacinat wird auch als flush-freies Niacin bezeichnet.

Niacin und der Vitamin B-Komplex

Niacin ist Teil des Vitamin-B-Komplexes. Insgesamt gibt es 8 B-Vitamine, einschließlich: Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B5 (Pantothensäure), Vitamin B6 ​​(Pyridoxin), Vitamin B7 (Biotin), Vitamin B9 (Folsäure) und Vitamin B12 (Cobalamin).

Alle B Vitamine sind wasserlöslich und werden im Körper nicht gespeichert. Jene Menge an B-Vitaminen, die nicht vom Körper unmittelbar genutzt werden, werden über den Urin ausgeschieden.

Jedes Mitglied des Vitamin-B-Komplexes hat seine eigene Struktur und erfüllt seinen bestimmten Zweck im menschlichen Körper. Einige B Vitamine arbeiten zusammen, um bestimmte Funktionen im Körper gemeinsam auszuführen. Ein Mangel an bestimmten B-Vitaminen, wie Folat (Folsäure) und Vitamin B6, wird mit altersbedingten Problemen in Verbindung gebracht, wie z.B. Schwierigkeiten mit der Wahrnehmung, Demenz und Alzheimer.

Es unterstützt auch die Nebennieren bei der Produktion von Stress- und geschlechtsspezifischen Hormonen, unterdrückt Entzündungen und verbessert die Durchblutung.

Niacin senkt den Cholesterinspiegel und schützt das Herz

Niacin ist bekannt für seine Rolle zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bei regelmäßiger Einnahme in ausreichender Dosierung steigert es das gute HDL Cholesterin und hilft, das schlechte LDL Cholesterin zur Leber zu transportieren, wo es abgebaut wird. Gleichzeitig reduziert Niacin auch Triglyceride im Blut.

So hilft Niacin, Arteriosklerose (eine Verhärtung und Verengung von Arterien) vorzubeugen. Arteriosklerose ist der ausschlaggebende Faktor für die meisten Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Niacin wird häufig in Kombination mit Statinen (Cholesterinsenkern) verschrieben, um hohe Cholesterinwerte besser zu reduzieren. Zur Behandlung eines hohen Cholesterinspiegels ist die Niacin-Dosierung höher als bei der Behebung eines Niacinmangels.

Forschungen haben gezeigt, dass vor allem Niacin mit Flush Effect - und nicht das flush-freie Niacin - für die Senkung des Cholesterinspiegels wirksam ist.

Niacin kann vor Alzheimer schützen

Ein Niacinmangel geht mit der Entwicklung von Demenz einher. Forscher untersuchen, ob Niacin Nahrungsergänzungen vor Alzheimer und dem Verlust der mentalen Fähigkeiten im Alter schützen kann.

Bei einer Bevölkerungsstudie in einem definierten Bereich von Chicago mit 3.718 Personen fand man heraus, dass eine Ernährung, die reich an Niacin ist, sowohl vor einem Abfall der mentalen Leistung als auch vor Alzheimer schützen könnte. Wissenschaftler gehen deshalb davon aus, dass Niacin als Nahrungsergänzungsmittel den gleichen oder einen ähnlichen Schutz bieten könnte.

Niacin fördert die Gesundheit der Haut

Niacin hilft mit, die Gesundheit der Haut zu verbessern. Es hilft bei der Durchblutung und bringt Nährstoffe und Feuchtigkeit zu Haut und Haaren.

Niacinamid ist auch oft ein Bestandteil von Hautcremen. Es behandelt eine Vielzahl von Hautproblemen wie Akne und Rosacea sowie Hautprobleme im Zusammenhang mit Hautalterung, wie Falten und Altersflecken.

Niacin zur Behandlung von Pellagra

Pellagra ist ein Mangel der auftritt, wenn über die Nahrung nicht ausreichend Niacin aufgenommen wird. Dies ist z.B. der Fall, wenn sich Personen einseitig von zu vielen Produkten aus Mais ernähren. Das darin enthaltene Niacin kann vom Körper kaum aufgenommen werden.

Häufig leiden Menschen an Pellagra, die sich schlecht ernähren oder bei denen es körperliche Komplikationen gibt, welche die Aufnahme von Niacin verhindern. Beispiele dafür sind Magen-Darm-Erkrankungen, Alkoholismus, HIV/AIDS oder Störungen wie Bulimie und Anorexie. Niacin als Nahrungsergänzungsmittel kann Pellagra erfolgreich heilen.

Zu den Symptomen von Pellagra gehören:

  • Verwirrung und Wahnvorstellungen
  • Durchfall
  • Wunde Haut
  • Entzündete Schleimhäute

Wer kann von Niacin Nahrungsergänzungsmittel profitieren?

Jeder, der von den gesundheitlichen Vorteilen von Niacin profitieren möchte, kann dieses als Nahrungsergänzung einnehmen. Dazu gehören auch Menschen, die befürchten, dass sie nicht genügend Niacin über die Nahrung zu sich nehmen. Zum Beispiel nehmen Senioren oft nicht genug Nahrung zu sich, um die Versorgung ihres Körpers mit Niacin Tag für Tag zu gewährleisten.

Niacin, Niacinamid und Inositol Hexanicotinat in Form von Nahrungsergänzungsmitteln sind sowohl als Einzelprodukte, als auch als Teil einer Vitamin B Complex Formel, in Form von Kapseln oder Tabletten erhältlich. Die Zusammensetzung und Dosierung kann sich jedoch wesentlich unterscheiden.

Hat Niacin Nebenwirkungen?

Bevor man Niacin einnimmt ist es entscheidend zu verstehen, dass es meistens innerhalb weniger Minuten zu einem sogenannten Flush kommt. Dieser äußert sich durch ein intensives Prickeln der Haut an bestimmten Körperstellen wie Gesicht, Nacken, Ohren, Brustbereich. Gleichzeitig kommt es durch die vermehrte Durchblutung zu einer starken Rötung und Hitzegefühl der Haut, vergleichbar mit einem Sonnenbrand.

All diese Nebenwirkungen sind harmlos und eine normale Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Niacin. Je nach Dosierung und Veranlagung verschwinden diese Niacin Nebenwirkungen nach 30 - 60 Minuten.

Der beste Weg, die Reaktion auf die Einnahme von Niacin so gering wie möglich zu halten, ist die Einnahme der Niacin Kapseln unmittelbar nach einer Hauptmahlzeit. So wird die Aufnahme von Niacin verzögert und abgeschwächt.

Die Wirkung von Niacin wird durch die Einnahme nach einer Mahlzeit jedoch nicht beeinflusst. Das bedeutet, auch wenn der Flush nur gering oder gar nicht zu spüren ist, erfüllt Niacin seine Aufgaben im Körper. Es gibt aber viele Personen, die Niacin aufgrund seines Flush-Effekt einnehmen und diesen sogar begrüßen.

Der Flush-Effekt ist stärker, wenn Niacin auf nüchternen Magen eingenommen wird. Auch Alkohol und warme Getränke können diesen weiter verstärken.

In höherer Dosierung kann Niacin noch andere Nebenwirkungen verursachen, wie z.B.

  • Magenverstimmung
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Verschwommenes Sehen

Wer diese Symptome wahrnimmt (außer dem Flush), sollte die Einnahme pausieren oder eine geringere Dosierung einnehmen.

Hat Niacin Wechselwirkungen?

Niacin kann Wechselwirkungen mit bestimmten Medikamenten haben, wie z.B.

  • Tetracycline (Antibiotikum)
  • Aspirin
  • Blutdruck Medikamente
  • Antikoagulantien (Blutverdünner)
  • Cholesterinsenkende Medikamente

Andere Namen für Niacin

Vitamin B3, Nicotinsäure, Niacinamid, Nikotinamid

Referenzen:

  1. Morris, MC, et al. Dietary niacin and the risk of incident Alzheimer's disease and of cognitive decline. J Neurol Neurosurg Psychiatry. 2004 Aug; 75(8):1093-9. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15258207
  2. https://www.nlm.nih.gov/medlineplus/druginfo/natural/924.html
  3. https://www.nlm.nih.gov/medlineplus/druginfo/meds/a682518.html
  4. http://umm.edu/health/medical/altmed/supplement/vitamin-b3-niacin
  5. http://www.medicinenet.com/niacin-oral/article.htm
  6. http://www.mayoclinic.org/niacin/art-20046208
  7. https://www.organicfacts.net/health-benefits/vitamins/vitamin-b3-or-niacin.html
  8. https://www.nlm.nih.gov/medlineplus/ency/article/002409.htm
  9. http://livertox.nih.gov/Niacin.htm
Bitte warten...