Vitamin B12 Mangel - was Sie wissen sollten!

Information, Mangel, Wirkung, Dosierung, Nebenwirkungen

Falls Sie wissen oder vermuten, dass Sie unter einem Vitamin B12 Mangel leiden, sind Sie nicht alleine. Aktuelle Studien des US-amerikanischen Framingham Tests zeigen, dass einer von vier Erwachsenen in den Vereinigten Staaten unter einem Mangel an diesem lebenswichtigen Nährstoff leidet - fast die Hälfte der Bevölkerung weist suboptimale Blutwerte auf.

Vitamin B12 Mangel schleicht sich langsam ein

Vitamin B12, auch unter dem wissenschaftlichen Namen Cobalamin bekannt, ist wasserlöslich. Im Gegensatz zu anderen wasserlöslichen Vitaminen wird B12 nicht schnell über den Urin ausgeschieden.

Es wird in Ihrer Leber, den Nieren und anderem Körpergewebe gespeichert. Daher kann ein Mangel jahrelang unbemerkt bleiben, was von Ihrer Ernährung und der Fähigkeit Ihres Körpers, Vitamin B12 effizient aufzunehmen, abhängt.

Diese Zeitverzögerung ist ein ernstes Problem, da nach rund sieben Jahren des Vitamin B12 Mangels irreversible Gehirnschäden auftreten können.

Vitamin B12 wird passenderweise als Energievitamin bezeichnet, wobei es Ihr Körper für eine Vielzahl von Vitalfunktionen benötigt.

Zu ihnen gehören: die Energieproduktion, Blutbildung, DNA-Synthese und die Myelinbildung. Myelin ist eine Isolierung, die Ihre Nervenenden schützt und es ihnen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren.

Vitamin B12 ist aus vielen Gründen ein wertvolles Vitamin für Ihre Gesundheit:

  • steigert die Energie und verringert Müdigkeit und Ermüdung
  • unterstützt die richtige Verdauung, Nahrungsaufnahme, Eisenverwertung, Kohlenhydrat- und den Fettstoffwechsel
  • sorgt für eine gesunde Funktion des Nervensystems
  • fördert das normale Wachstums und die Entwicklung der Nerven
  • hilft bei der Produktion von roten Blutkörperchen
  • reguliert eine gesunde Zellteilung und fördert die Langlebigkeit
  • schützt das Herz Kreislauf System vor Homocystein
  • ist an der Produktion des Nebennierenhormons beteiligt
  • sorgt für ein gesundes Immunsystem
  • unterstützt die weibliche Fortpflanzungsgesundheit und Schwangerschaft
  • fördert das mentale Wohlbefinden und reguliert die Stimmung
  • fördert die mentale Klarheit, Konzentration und das Gedächtnis
  • steigert die körperliche, emotionale und mentale Energie

Wie Sie sehen können, beeinflussen Ihre Vitamin B12 Werte zahlreiche sehr wichtige Systeme in Ihrem Körper - alles, von Ihrer DNA bis hin zu Glücksgefühlen. Falls Sie glauben, dass Sie unter einem Vitamin B12 Mangel leiden könnten, müssen Sie Schritte unternehmen, um Ihre B12 Werte in einen gesunden Bereich zu bekommen.

Vitamin B12 Mangel - warum?

Vitamin B12 ist in seiner natürlichen Form nur in tierischen Nahrungsmitteln enthalten, was einer der Gründe ist, welche gegen eine strikt vegetarische oder vegane Ernährung spricht. Es gibt viele gut dokumentierte Fälle für Blindheit und Gehirnanomalien bei strikten Vegetariern, die aus einem Vitamin B12 Mangel entstanden.

Vitamin B12 Mangel durch unzureichende Aufnahme aus der Nahrung

Je älter Sie werden, desto eher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie unter einem Vitamin B12 Mangel leiden. Die beiden Gründe, warum ein Mangel entstehen kann, sind einerseits eine unzureichende Aufnahme von Vitamin B12 mit der Ernährung.

Andererseits nimmt die Fähigkeit des Körpers, Vitamin B12 aus der Nahrung aufzunehmen ab, da mit zunehmendem Alter weniger Magensäure produziert wird.

Vitamin B12 und Kaffeetrinker

Aktuelle Studie zeigen, dass der Genuss von vier oder mehr Tassen Kaffee pro Tag wahrscheinlich zu einer 15-prozentigen Reduktion der B-Vitamine im Vergleich zu Menschen, die keinen Kaffee trinken, führt.

Vitamin B12 im Alter

Je älter Sie werden, desto stärker lässt Ihr Verdauungssystem nach, vor allem wenn Sie eine übliche Ernährung zu sich nehmen. Genauer gesagt, verliert die Auskleidung Ihres Magens langsam die Fähigkeit, Salzsäure zu produzieren, welche das Vitamin B12 aus den Nahrungsmitteln löst.

Falls Sie über 50 Jahre alt sind, können Sie annehmen, dass Sie Vitamin B12 nicht optimal absorbieren.

Vitamin B12 Mangel bei Veganer und Vegetarier

Aktuelle Studien haben gezeigt, dass 80 Prozent der Erwachsenen in Indien unter eine Vitamin B12 Mangel leiden, da sich die indische Bevölkerung hauptsächlich vegetarisch ernährt.

Ein Vitamin B12 Mangel tritt bei strikten Vegetariern und Veganern extrem häufig auf. Da Vitamin B12 nicht in Pflanzen enthalten ist, sind Sie besonders gefährdet, falls Sie keine tierischen Produkte essen.

Vitamin B12 kommt fast ausschließlich in tierischen Lebensmitteln wie Rind und Rinderleber, Lamm, Fisch, Wild, Lachs, Garnelen, Jakobsmuscheln, Geflügel und Eiern vor.

Die wenigen Pflanzen, die Quellen für B12 sind, sind tatsächlich Vitamin B12 Analoga. Ein Analogon ist eine Substanz, die die Aufnahme des echten Vitamin B12 blockiert, wodurch der Bedarf Ihres Körpers an diesem Nährstoff sogar ansteigt.

Falls Sie kein strenger Veganer/Vegetarier sind, Lebensmittel, die B12 enthalten, in Ihre Ernährung inkludieren und dennoch unter einem Vitamin B12 Mangel leiden, liegt wahrscheinlich einer der folgenden Gründe vor.

Einnahme von Säureblockern und Medikamenten gegen Geschwüre

Die Einnahme von Säureblockern oder Medikamenten gegen Geschwüre reduziert die Säureproduktion Ihres Magens und senkt Ihre Fähigkeit, Vitamin B12 aufzunehmen.

Magensäure (Salzsäure) ist ein wichtiger Aspekt der Fähigkeit Ihres Körpers, B12 aufzunehmen. Falls Sie Medikamente einnehmen, die speziell entwickelt wurden, um die Produktion der Magensäure zu reduzieren, wird die Fähigkeit Ihres Körpers, Vitamin B12 aus den konsumierten Lebensmitteln oder eingenommenen Nahrungsergänzungsmitteln zu nutzen, signifikant beeinträchtigt.

Ein Vitamin B12 Mangel ist ein potentiell lebensbedrohender Zustand. Im besten Fall sind Sie durch einen B12 Mangel nicht bei optimaler Gesundheit, was immer das Ziel sein sollte.

Falls Sie zu einer der folgenden Kategorien gehören, sollten Sie ermitteln, ob Sie unter einem B12 Mangel leiden:

  • Sie sind Veganer oder Vegetarier
  • Sie sind über 50 Jahr alt
  • Sie nehmen Säureblocker oder Medikamente gegen Geschwüre ein
  • Sie nehmen Metformin gegen Diabetes ein
  • Sie nehmen andere verschreibungspflichtige Medikamente ein, die dafür bekannt sind Ihre B12 Speicher zu leeren
  • Sie trinken vier oder mehr Tassen Kaffee pro Tag
  • Sie haben oder hatten eine H. pylori Bakterieninfektion
  • Sie unterzogen sich einer Operation zum Gewichtsverlust
  • Sie waren Lachgas ausgesetzt
  • Sie leiden unter Magenverstimmungen, Sodbrennen oder Refluxösophagitis

Symptome oder Warnsignale für einen möglichen B12 Mangel:

  1. Mentale Verwirrtheit oder Gedächtnisprobleme
  2. Stimmungsschwankungen, ein Gefühl der Apathie oder fehlende Motivation
  3. Erschöpfung, fehlende Energie, Muskelschwäche, Kribbeln in den Armen oder Beinen

Falls Sie über Ihre Ernährung nicht genügend B12 aufnehmen oder vermuten, dass Ihr Körper das Vitamin nicht effektiv aufnehmen kann, empfehle ich Ihnen, sofort mit der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels zu beginnen.

Sicherzustellen, dass Ihr Körper über angemessene B12 Mengen verfügt, kann Ihre Lebensqualität stark verbessern und behindernde, sogar lebensbedrohende, Krankheiten vermeiden, welche durch einen Mangel dieses wichtigen Nährstoffs entstehen.

Vitamin B12 Mangel Symptome

In der Welt der gesunden Ernährung ist einer der häufigsten Nährstoffmängel ein Vitamin B12 Mangel - einer der wichtigsten Nährstoffe für die Nervengesundheit und den Aufbau von roten Blutkörperchen, die Sauerstoff durch den Körper transportieren.

Ein Vitamin B12 Mangel tritt vor allem bei Vegetariern und Veganern auf, ist allerdings auch überraschend häufig bei Fleischessern festzustellen. Warum?

Da Vitamin B12 nur im Dünndarm aufgenommen werden kann. Aufgrund von häufig auftretenden Darmkrankheiten können sogar Fleischesser, die große Mengen B12 zu sich nehmen, den Nährstoff nicht über den Darm aufnehmen.

Das führt zu vielen scheinbar „mysteriösen“ Krankheitssymptomen, die in Wirklichkeit einen sehr einfachen Grund haben: einen Vitamin B12 Mangel!

Der B12 Mangel ist schockierenderweise sehr weit verbreitet. Studien belegen jetzt, dass bis zu 40% der Bevölkerung an einem Vitamin B12 Mangel leiden könnte.

Die häufigsten Symptome eines Vitamin B12 Mangels sind:

  • Erschöpfung, unerklärliche Schwäche und fehlende Energie
  • Schwindel, Gleichgewichtsprobleme und Ohnmacht
  • Mentale Verworrenheit und Verwirrtheit
  • Gedächtnisverlust oder Demenz
  • Brustschmerzen oder Kurzatmigkeit
  • Kälte, Taubheit oder Kribbeln in den Händen und Füßen
  • Langsame Reflexe oder reduzierte Funktion des Nervensystems
  • Blasse Haut oder Gelbfärbung der Haut
  • Schmerzender Mund oder Zunge
  • Stimmungsschwankungen
  • Fehlende Motivation und Gefühl der Apathie
  • Muskelschwäche

Weiters kann ein Vitamin B12 Mangel laut einer Studie der Universität Oxford zu einer Reduktion der Gehirnmasse führen. Obwohl dies genauer untersucht werden muss, entdeckte die Forschung bereits eine Verbindung zwischen einem Vitamin B12 Mangel und Alzheimer.

Wie gesagt, tritt ein Vitamin B12 Mangel vor allem bei Veganern und Vegetariern auf, da sie die typischen Vitamin B12 Quellen (Fleisch, Milch, Fisch, usw.) nicht konsumieren.

Doch sogar Fleischesser können aufgrund einer schlechten Verdauung unter einem Vitamin B12 Mangel leiden. Das gilt vor allem für ältere Menschen, die Nährstoffe schlechter über ihren Dünndarm aufnehmen.

Außerdem können Medikamente gegen Diabetes und sogar Schmerztabletten die Aufnahme von B12 stören. Darmparasiten blockieren seine Aufnahme im Darm sehr stark.

Eine der wichtigsten Funktionen von Vitamin B12 ist der Aufbau von Myelin, welches Ihre Nervenenden isoliert und schützt und es ihnen ermöglicht, miteinander zu kommunizieren.

Falls Sie unter einem B12 Mangel leiden und Ihr Myelin verbraucht ist, können gesundheitliche Probleme auftreten, die Depressionen, Demenz und sogar Symptome, die multipler Sklerose ähneln, inkludieren.

Vitamin B12 und Depressionen

Depressionen werden mit einem Mangel von Verbindungen, die Monoamine genannt werden, in Zusammenhang gebracht, welche von Ihrem zentralen Nervensystem hergestellt werden. Vitamin B12 hilft Ihrem Körper, diese Verbindungen herzustellen.

Es gibt auch Hinweise dafür, dass hohe Homocysteinwerte, die mit einem B12 Mangel in Verbindung stehen, Depressionen fördern können.

Vitamin B12 kann zu Demenz und Alzheimer führen

Die Forschung zeigt außerdem, dass ein B12 Mangel zu kognitiven Problemen und reversibler Demenz bei älteren Menschen führen kann. Diese Art der behandelbaren Demenz unterscheidet sich von Alzheimer. Vitamin B12 könnte allerdings auch eine Rolle bei dieser zunehmenden Epidemie spielen.

Eine Studie an über 100 freiwilligen Senioren zeigte, dass ältere Menschen mit niedrigen Vitamin B12 Werten eher zu Hirnatrophie oder Verlust von Hirnsubstanz neigen. Die Hirnatrophie ist ein bekanntes Anzeichen für Alzheimer.

Vitamin B12 und Blutarmut (perniziöse Anämie)

Ein Vitamin B12 Mangel kann eine Krankheit auslösen, die Perniziöse Anämie genannt wird. Die Perniziöse Anämie zeichnet sich durch einen Mangel an gesunden roten Blutkörperchen und einer Vergrößerung der existierenden Zellen aus.

Da Vitamin B12 die Bildung von roten Blutkörperchen unterstützt, beeinflusst ein chronischer B12 Mangel natürlich die Fähigkeit Ihres Körpers, rote Blutkörperchen zu bilden, was schließlich zu Blutarmut führt.

„Perniziös“ wird es genannt, da diese Krankheit früher oft tödlich verlaufen ist, bevor herausgefunden wurde, dass sie durch einen Vitamin B12 Mangel hervorgerufen wird.

Sofern sie nicht behandelt wird, kann die Perniziöse Anämie schwere Schäden in Ihrem Körper hervorrufen. Sie kann Ihr Risiko für Herzprobleme und Schlaganfälle erhöhen.

Außerdem kann Sie Ihre Nervenenden beschädigen und zum Beispiel Ihren Gleichgewichts- und Geschmackssinn beeinträchtigen. Sie kann schließlich auch die Oberfläche Ihres Verdauungssystems verändern, was das Risiko für Magenkrebs erhöht.

Vitamin B12 und Schlafprobleme

Ausreichender, hochqualitativer Schlaf ist für eine optimale Gesundheit entscheidend. Falls Sie Schlafprobleme haben, könnte der Grund dafür ein Melatoninmangel sein. Melatonin ist als „Schlafhormon“ bekannt. Während Sie altern, lässt die Effizienz Ihres Körpers nach, dieses Hormon zu produzieren.

Vitamin B12 spielt eine ausschlaggebende Rolle bei der Melatoninproduktion, was unterstreicht, wie wichtig es ist, sicherzustellen, dass sich eine angemessene Menge dieses Vitamins in Ihrem Blut befindet.

Vitamin B12 - neurologische und neuropsychiatrische Krankheiten

Eine unzureichende Menge an Vitamin B12 wurde neben Demenz und Alzheimer mit zahlreichen neurologischen Krankheiten in Verbindung gebracht, welche Rückenmarkserkrankungen und periphere Neuropathie inkludieren.

Die periphere Neuropathie ist eine Krankheit oder Dysfunktion Ihrer peripheren Nerven und kann zu Taubheitsgefühl und Zittern, sowie gegenteiligen Empfindungen, wie Kribbeln, Schmerzen, Jucken und dem Gefühl von Nadelstichen, führen.

Ihre Haut wird überempfindlich - irgendwann können Sie es nicht mehr ertragen, dass bestimmte Stellen Ihres Körpers berührt werden. Sogar Kleidung und Bettwäsche können Schmerzen hervorrufen.

Falls Ihre Muskeln beteiligt sind, könnten Sie schwach, müde oder schwer sein, außerdem könnten Sie unter Muskelkrämpfen, Zittern und Schmerzen leiden.

Ein Vitamin B12 Mangel kann auch mit Migräne und Parkinson in Verbindung gebracht werden, welche neurologische Krankheiten sind.

Außerdem soll ein Vitamin B12 Mangel mit psychiatrischen Krankheiten in Zusammenhang stehen, welche in folgende Erscheinungsformen unterteilt werden können:

  1. Stimmungsstörungen - Apathie, Depression, Essstörungen und Verhaltensstörungen, welche vor allem in der Nacht auftreten.
  2. Hyperaktivität - Erregbarkeit, Euphorie, Reizbarkeit, fehlende Hemmungen und Bewegungsstörungen.
  3. Psychose - Halluzinationen und Wahnvorstellungen

Optische Neuropathie ist ein weiteres Resultat eines Vitamin B12 Mangels. Ein langfristiger, chronischer B12 Mangel ist bekannt dafür, die Sehnerven zu beeinträchtigen, was zu Blindheit führt. Das ist ein nicht umkehrbarer Zustand.

Vitamin B12 - Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zerebrovaskuläre Krankheiten

Herz-Kreislauf-Erkrankungen und zerebrovaskuläre Krankheiten haben einen gemeinsamen Risikofaktor - erhöhte Homocysteinwerte im Blut.

Studien zeigen, dass nicht ausreichende Mengen an Folsäure und Vitamin B12 Ihre Homocysteinwerte steigern und Ihr Risiko für Herzkrankheiten und Schlaganfälle potentiell erhöhen können.

Vitamin B12 und Krebs

Wir wissen, dass Vitamin B12 eine wichtige Rolle bei der DNA-Synthese spielt und dass seine Präsenz in Ihren Zellen, neben Folsäure, dabei hilft, die Abnutzung Ihres genetischen Materials zu reduzieren. Schäden an der DNA sind ein bekannter Risikofaktor für Krebs.

Niedrige B12 Werte hängen spezifisch mit einem erhöhten Risiko für Brust- und Gebärmutterhalskrebs zusammen.

So testen Sie einen Vitamin B12 Mangel

Bluttests auf einen Vitamin B12 Mangel sind nicht so klar oder hilfreich wie jene auf andere Nährstoffmängel. Standardtests zur Beurteilung der Vitamin B12 Konzentration sind limitiert, da der klinische Schwergrad eines Vitamin B12 Mangels nicht mit den Vitamin B12 Konzentrationen zusammenhängt.

Forscher haben die folgenden Empfehlungen für Tests auf einen Vitamin B12 Mangel herausgegeben:

  1. Falls Ihre Vitamin B12 Konzentration unter 150 pmol/L liegt, leiden Sie unter einem Vitamin B12 Mangel, was bedeutet, dass Sie und Ihr Arzt Schritte unternehmen sollten, um die Gründe und Behandlung zu ermitteln.
  2. Falls Ihre B12 Konzentration zwischen 150 und 200 pmol/L liegt, sollte Ihr MMA (Methylmalonsäure) Wert im Blutserum bestimmt werden, um festzustellen, ob Ihre Situation näher untersucht und behandelt werden sollte. Die Forschung zeigt, dass erhöhte MMA-Werte (eine natürliche Verbindung in Ihrem Körper) ein Zeichen für einen Vitamin B12 Mangel sind.

Ihre Vitamin B12 und MMA-Werte im Blut testen zu lassen ist eine Möglichkeit, vor allem wenn Sie gute Gründe dafür haben, ein „offizielles“ Testresultat zu benötigen.

Falls Sie den Verdacht haben, unter einen Vitamin B12 Mangel zu leiden, ist es wahrscheinlich praktischer, Ihre Ernährung einfach durch B12 zu ergänzen und abzuwarten, ob sich Ihre Symptome verbessern.

Vitamin B12 Nahrungsergänzungsmittel haben keine Nebenwirkungen und sind relativ preisgünstig, vor allem wenn Sie diese mit den Kosten eines Labortests vergleichen.

Die erste Behandlung, die die meisten Ärzte und andere Gesundheitsexperten nach der Labordiagnose eines Vitamin B12 Mangels empfehlen, ist die Einnahme eines Vitamin B12 Nahrungsergänzungsmittels.

Es ist daher vernünftig, zuerst ein Nahrungsergänzungsmittel auszuprobieren, um festzustellen, ob Ihre Symptome abklingen.

Vitamin B12 Mangel durch Medikamente

Wenn Sie Metformin (Markennamen Glucophage, Glucophage XR, Fortamet, Riomet, Glumetza und andere) gegen Diabetes einnehmen, könnte Ihre B12 Aufnahme durch eine Störung des Kalziumstoffwechsels in Ihrem Körper reduziert werden. Kalzium ist eine weitere wichtige Komponente bei der Fähigkeit Ihres Körpers, B12 aufzunehmen.

Eine aktuelle Studie zeigt: je länger eine Person, die unter Diabetes Typ 1 leidet, Metformin einnimmt und je höher die Dosis ist, desto größer ist das Risiko für einen Vitamin B12 Mangel.

Viele andere verschreibungspflichtige Medikamente haben ebenfalls das Potential, die Vitamin B12 Mengen in ihrem System zu reduzieren. Diese inkludieren:

  • Antibiotika
  • Krebsmedikamente
  • Krampflösende Mittel
  • Gichtmedikamente
  • Blutdrucksenkende Mittel
  • Medikamente zur Behandlung von Parkinson
  • Antipsychotika
  • Tuberkulose-Medikamente
  • Antibabypillen
  • Cholesterinsenkende Medikamente
  • Kaliumersatz

Patienten nach Operationen zum Gewichtsverlust könnten an Vitamin B12 Mangel leiden

Falls Sie eine Magenbypass-Operation hinter sich haben, könnten Sie unter einem B12 Mangel leiden. Die Operation stört häufig die Mechanismen, welche Ihren Körper dabei unterstützen, Vitamin B12 und andere Vitamine aufzunehmen.

Kontakt mit Lachgas (Lachgasanästhesie)

Es gibt zahlreiche Hinweise darauf, dass der Kontakt mit Lachgas die Vitamin B12 Reserven zerstören kann.

Lachgas wird von Zahnärzten zur Schmerzreduktion und in Operationssälen als Betäubungsmittel verwendet. Die Anwendung von Lachgas kann ein signifikantes Risiko für alle Menschen mit einem existierenden, nicht diagnostizierten oder nicht behandelten Vitamin B12 Mangel sein.

Menschen, die im Gesundheitswesen tätig sind und regelmäßig Lachgas ausgesetzt werden, sind ebenfalls gefährdet. Ein schwerwiegendes Problem ist der Missbrauch des Gases durch medizinisches Personal, Teenager und junge Erwachsene, die es für seine euphorische Wirkung einsetzen. Diese Anwendung kann zu schweren neurologischen Schäden führen.

Vitamin B12 Mangel und sein Einfluss auf die Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Stillzeit

Erhöhte Homocysteinwerte, die aus einer nicht ausreichenden Einnahme von Vitamin B12 resultieren, sind bekannte Anzeichen für ein erhöhtes Risiko für Herzprobleme und Schlaganfälle.

Weniger bekannt ist die Tatsache, dass hohe Homocysteinwerte auch während der Schwangerschaft gefährlich sind und zu Komplikationen und Geburtsdefekten führen können.

Schwangere Frauen mit einem Vitamin B12 Mangel haben ein höheres Risiko, ein Baby mit Neuralrohrdefekten zu bekommen, einer Klasse von Geburtsdefekten, die das Gehirn und das Rückenmark des Neugeborenen betreffen. Spina bifida (offener Rücken), welche zu Lähmungen führen kann, und Anenzephalie, welche tödlich verläuft, sind Arten des Neuralrohrdefekts.

Falls Sie eine Schwangerschaft planen, ist es ausschlaggebend, einen gesunden Vitamin B12 Spiegel in Ihrem Blutkreislauf zu erreichen, bevor Sie schwanger werden. Neuralrohrdefekte entwickeln sich in den ersten vier Lebenswochen des Fötus.

Wenn Sie mit der Kontrolle Ihrer B12 Werte warten, bis Sie schwanger sind, könnte es daher zu spät sein. Falls Sie Probleme haben, schwanger zu werden, oder Fehlgeburten erlitten haben, sollten Sie Ihre Vitamin B12 Werte kontrollieren lassen. Ein Vitamin B12 Mangel wurde mit Unfruchtbarkeit und wiederholten Fehlgeburten in Verbindung gebracht.

Falls Ihre Ernährung keine tierischen Produkte beinhaltet und Sie stillen, könnte Ihr Baby aufgrund eines Vitamin B12 Mangels Gehirnanomalien entwickeln.

Vitamin B12 Intrinsic Faktor

Infektionen mit Helicobacter pylori, einem häufigen Auslöser für Magengeschwüre, können auch zu einem Vitamin B12 Mangel führen. Die H. pylori Bakterien beschädigen die Zellen des Magens, welche den Intrinsic Faktor produzieren. Der Intrinsic-Faktor ist eine wichtige Voraussetzung für die Aufnahme von Vitamin B12.

Die ausschlaggebende Rolle des Intrinsic-Faktors bei der Aufnahme von Vitamin B12 Der Schlüsselpunkt, den Sie hier verstehen müssen, ist folgender:

falls Ihr Körper keinen Intrinsic-Faktor herstellt, können Sie so viel Vitamin B12 schlucken wie Sie wollen und werden es ganz einfach nicht aufnehmen.

Da Vitamin B12 ein großes Molekül ist, benötigt es ein bindendes Protein, wie den Intrinsic-Faktor, damit es im Darm aufgenommen werden kann. Der Intrinsic-Faktor ist ein Molekül-Protein, das von Ihrem Magen hergestellt wird.

Es hängt sich an das B12 Molekül, wonach sich beide gemeinsam durch Ihren Magen und in Ihren Dünndarm bewegen. Sobald sie das Ende des Dünndarms erreichen, wird zuerst der Intrinsic-Faktor aufgenommen, wobei er das B12 mit sich in die Zellen Ihres Dickdarms zieht, wo sie für die Nutzung durch den restlichen Körper absorbiert werden.

Falls Ihr Körper nicht ausreichend Magensäure produziert, haben Sie auch keine ausreichenden Mengen des Intrinsic Faktors.

Vitamin B12 und Food-Cobalamin-Malabsorption-Syndrom

Der Hauptgrund für einen Vitamin B12 Mangel ist das sogenannte Food-Cobalamin-Malabsorption-Syndrom. (Cobalamin ist die Fachbezeichnung für Vitamin B12.)

Diese Krankheit entsteht normalerweise, wenn die Auskleidung Ihres Magens ihre Fähigkeit verliert, den Intrinsic-Faktor herzustellen, welcher ein Protein ist, das sich an Vitamin B12 bindet und es Ihrem Körper ermöglicht, Vitamin B12 am Ende Ihres Dünndarms in den Blutkreislauf aufzunehmen.

Vitamin B12 und zu wenig Magensäure

Bei Magenverstimmungen, Sodbrennung und Refluxösophagitis hat man üblicherweise Symptome die sich so anfühlen, als würde der Magen zu viel Säure produzieren. In den meisten Fällen ist aber das Gegenteil der Fall - es wird zu wenig Magensäure produziert.

Um die Situation noch zu verschlechtern, greifen viele Menschen bei Magenverstimmungen und Sodbrennen zu einem Säureblocker, was die Fähigkeit des Magens, Salzsäure zu bilden, noch zusätzlich hemmt.

Fehlende Säure in Ihrem Magen stört die Verdauung und reduziert die Menge der Nährstoffe, die Sie durch Nahrungsmittel aufnehmen können.

Da zu wenig Magensäure einen Intrinsic-Faktor Mangel mit sich zieht, und da die einzige Möglichkeit, Vitamin B12 aufzunehmen, die Bindung an Intrinsic-Faktor Moleküle ist, ist es einfach zu verstehen, warum so viele Menschen keine ausreichende Menge an B12 aufnehmen.

Vitamin B12 Studien und Referenzen:

1. Lerner V, et al ​Vitamin B12 and folate serum levels in newly admitted psychiatric patients.​ Clin Nutr. (2006)

2. Coppen A, Bolander-Gouaille C ​Treatment of depression: time to consider folic acid and vitamin B12.​ J Psychopharmacol. (2005)

3. Huijts M, et al ​Effects of vitamin B12 supplementation on cognition, depression, and fatigue in patients with lacunar stroke.​ PLoS One. 2012;7(1):e30519. doi: 10.1371/journal.pone.0030519. Epub 2012 Jan 20.

4. Morris MS, et al ​Folate and vitamin B-12 status in relation to anemia, macrocytosis, and cognitive impairment in older Americans in the age of folic acid fortification.​ Am J Clin Nutr. (2007)

5. Carney MW, Sheffield BF ​Serum folic acid and B12 in 272 psychiatric in-patients.​ Psychol Med. (1978)

6. Hvas AM, Nexo E. ​Diagnosis and treatment of vitamin B12 deficiency-an update.​ Haematologica. 2006 Nov;91(11):1506-12. Epub 2006 Oct 17.

7. Najafipour R, Moghbelinejad S, Aleyasin A, Jalilvand A. ​Effect of B9 and B12 vitamin intake on semen parameters and fertility of men with MTHFR polymorphisms. Andrology. 2017 Apr 25. doi: 10.1111/andr.12351.

8. Andrès E, et al ​Effects of oral crystalline cyanocobalamin 1000 μg/d in the treatment of pernicious anemia: An open-label, prospective study in Ten Patients.​ Curr Ther Res Clin Exp. 2005 Jan;66(1):13-22. doi: 10.1016/j.curtheres.2005.02.001.

9. Ermens AA, Vlasveld LT, Lindemans J ​Significance of elevated cobalamin (vitamin B12) levels in blood.​ Clin Biochem. (2003)

10. Carmel R ​Mild transcobalamin I (haptocorrin) deficiency and low serum cobalamin concentrations​ Clin Chem. (2003)

11. Smith DL. ​Anemia in the elderly.​ Am Fam Physician. 2000 Oct 1;62(7):1565-72.

12. García Closas R, et al ​Distribution of the serum concentration of vitamin C, folic acid and vitamin B12 in a representative sample of the adult population of Catalonia (Spain).​ Med Clin (Barc). (2002)

13. Morris MS, et al ​Depression and folate status in the US Population.​ Psychother Psychosom. (2003)

14. Szczepanek-Parulska E, Hernik A, Ruchała M. ​Anemia in thyroid diseases. Pol Arch Intern Med. 2017 Mar 28. doi: 10.20452/pamw.3985.?

15. Clarke R, et al ​Vitamin B12 and folate deficiency in later life.​ Age Ageing. (2004)

16. Herrmann W, et al ​Functional vitamin B12 deficiency and determination of holotranscobalamin in populations at risk.​ Clin Chem Lab Med. (2003)

17. Gauci R, Hunter M, Bruce DG, Davis WA, Davis TME. ​ Anemia complicating type 2 diabetes: Prevalence, risk factors and prognosis.​ J Diabetes Complications. 2017 Apr 6. pii: S1056-8727(16)31103-5. doi: 10.1016/j.jdiacomp.2017.04.002.

18. Paul C, Brady DM. ​Comparative Bioavailability and Utilization of Particular Forms of B12 Supplements With Potential to Mitigate B12-related Genetic Polymorphisms.​ Integr Med (Encinitas). 2017 Feb;16(1):42-49.

19. Han Y, et al ​Differential efficacy of methylcobalamin and alpha-lipoic acid treatment on negative and positive symptoms of (type 2) diabetic peripheral neuropathy.​ Minerva Endocrinol. 2016 Nov 30.

20. Zhang M, Han W, Hu S, Xu H. ​Methylcobalamin: a potential vitamin of pain killer.​ Neural Plast. 2013;2013:424651. doi: 10.1155/2013/424651. Epub 2013 Dec 26.

21. Carrozzo M. ​Vitamin B12 for the treatment of recurrent aphthous stomatitis. Evid Based Dent.​ 2009;10(4):114-5. doi: 10.1038/sj.ebd.6400688.

22. Delpre G, Stark P, Niv Y. ​Sublingual therapy for cobalamin deficiency as an alternative to oral and parenteral cobalamin supplementation.​ Lancet. 1999 Aug 28;354(9180):740-1.

23. Kotilea K, Quennery S, Decroës V, Hermans DA. ​Successful sublingual cobalamin treatment in a child with short-bowel syndrome.​ J Pediatr Pharmacol Ther. 2014 Jan;19(1):60-3. doi: 10.5863/1551-6776-19.1.60.

24. Majumder S, Soriano J, Louie Cruz A, Dasanu CA. ​Vitamin B12 deficiency in patients undergoing bariatric surgery: preventive strategies and key recommendations. ​ Surg Obes Relat Dis. 2013 Nov-Dec;9(6):1013-9. doi: 10.1016/j.soard.2013.04.017. Epub 2013 May 24.

25. Sharabi A, Cohen E, Sulkes J, Garty M. ​Replacement therapy for vitamin B12 deficiency: comparison between the sublingual and oral route. ​ Br J Clin Pharmacol. 2003 Dec;56(6):635-8.

26. Yazaki Y, Chow G, Mattie M. ​A single-center, double-blinded, randomized controlled study to evaluate the relative efficacy of sublingual and oral vitamin B-complex administration in reducing total serum homocysteine levels. ​ J Altern Complement Med. 2006 Nov;12(9):881-5.