Ashwagandha

Ashwagandha - der Alleskönner in der ayurvedischen Medizin

Ashwagandha genießt eine große Anerkennung in der ayurvedischen Heilkunde und hat eine stärkende und verjüngende Wirkung auf Körper und Geist. Weiters hat es gezeigt, dass es die innere Ruhe stärken, Angst reduzieren sowie Energie, Vitalität und Leistung fördern kann.

Ashwagandha (auch Schlafbeere genannt, indischer Name Withania somnifera), ist eine der wichtigsten Heilkräuter in der ayurvedischen Heilkunde und eine der weltweit am häufigsten verwendeten indischen Heilpflanzen.

Aufgrund der weitreichenden Anwendungsmöglichkeiten, nutzen ayurvedische Ärzte Ashwagandha für eine Vielzahl von Symptomen. Aufgrund seiner Eigenschaften, hat es sehr viel Respekt unter Pflanzenheil-Kundlern gewonnen.

Ashwagandha wird traditionell seit dem vedischen Zeitalter (vor 5000 Jahren) bis heute als Rasayana (Verjüngung & Reparatur) für Langlebigkeit, als Balya (gibt Stärke) zur Förderung der allgemeinen Gesundheit und als Vajikarana (Aphrodisiakum) zur Steigerung der Energie und Vitalität eingenommen.

Die Verwendung von Ashwagandha über diesen langen Zeitraum zeigt auch seine Sicherheit, Verträglichkeit und Effizienz.

Weitreichende klinische und experimentelle Studien zeigen, dass Ashwagandha die folgenden Eigenschaften aufweist: stressreduzierend, immunmodulatorisch, verjüngend, antioxidativ, entzündungshemmend, tumorbekämpfend, erythropoetisch.

Welche Wirkung hat Ashwagandha?

  • Ashwagandha ist das wichtigste Adaptogen in der ayurvedischen Heilkunde. Es verringert die Symptome von Stress und stärkt die Nerven.
  • Ashwagandha wirkt gegen frühzeitige Alterung, indem es den ganzen Körper verjüngt, um Jugendlichkeit zu erzielen. Seine antioxidativen Eigenschaften helfen dabei, Freie Radikale zu neutralisieren und die Symptome der frühzeitigen Alterung zu vermeiden.
  • Ashwagandha steigert die Ausdauer der Muskeln und hilft dabei, das Durchhaltevermögen zu erhöhen.
  • Ashwagandha stärkt das Immunsystems, der dem Körper dabei hilft, Angriffe von außen zu bekämpfen. Es ist ein wundervolles Heilmittel zur Steigerung der körperlichen Ausdauer bei physisch schwachen Menschen oder Menschen, die sich von langen Krankheiten erholen.
  • Ashwagandha hilft aufgrund seiner durchdringenden Kräfte dabei, Ruhe und mentale Zufriedenheit zu erreichen.
  • Ashwagandha verbessert die mentale Leistung, hilft dabei, Kraft aufzubauen und zu halten und verbessert die Konzentration. Es unterstützt den Körper dabei, das Gehirn zu versorgen, damit dieses besser funktioniert und effektiver arbeiten kann.
  • Ashwagandha revitalisiert den Körper und verringert die Erschöpfung und die Ansammlung von negativen Energien im Körper.
  • Ashwagandha wird oft Personen verabreicht, die regelmäßig unter Schwindel, Unvorsichtigkeit und Depressionen leiden, da es dabei hilft, mentale und körperliche Schwächen zu bekämpfen.
  • Ashwagandha ist ein wirkungsvolles Aphrodisiakum, welches die sexuelle Kraft und die Ausdauer erhöht. Es kann auch die Anzahl und Qualität der Spermien erhöhen und die Fruchtbarkeit von Mann und Frau steigern.
  • Ashwagandha ist eines der am häufigsten verwendeten Kräuter bei der Behandlung von Bluthochdruck.
  • Ashwagandha wird als exzellentes Nahrungsergänzungsmittel betrachtet, das dabei hilft, die Herzmuskeln zu stärken und die normale Funktion des Herzens beizubehalten.
  • Ashwagandha steigert die mentale Leistung. Es hilft, die Fokussierung und die mentale Ausdauer zu verbessern und unterstützt die mentale Klarheit und Konzentration.

Ashwagandha und das Gehirn

Ashwagandha ist ein sicheres, natürliches Produkt, das in klinischen Tests gezeigt hat, dass es das Gedächtnis und die Fähigkeit, klar zu denken, verbessern kann.

Ashwagandha ist ein Adaptogen, das in der ayurvedischen Medizin seit tausenden von Jahren gegen die negativen Auswirkungen von Stress und Alterung verwendet wird, da es den Körper in einen Zustand der Balance oder der Selbstregulierung zurückversetzt.

In einer aktuellen, randomisierten, placebo-kontrollierten Doppelblindstudie reduzierte die Einnahme von Ashwagandha in der empfohlenen Dosis die Konzentrationsprobleme um 75,8% und die Vergesslichkeit um 57,1%.

Die Wirkstoffe in Ashwagandha, vor allem Withanolide, verbessern die geistige Leistung auf vielfache Weise:

  1. Wenn wir altern oder unter chronischem Stress leiden, steigt die Aktivität von Acetylcholinesterase, welches das Acetylcholin reduziert. Dieses spielt jedoch eine entscheidende Rolle bei der Kommunikation der Neuronen im Hippocampus, welches im Gehirn als Zentrum des Lernens und des Gedächtnises sind.

    Ashwagandha verbessert die mentale Leistung, da die enthaltenen bioaktiven Withanolide die Aktivität der Acetylcholinesterase hemmen. Das führt zu höheren Acetylcholinmengen im Hippocampus und zu verbesserter Gehirnaktivität.

  2. Ashwagandha reduziert Cortisol, welches die geistige Leistung beeinträchtigt kann. Ein zu hoher Cortisolspiegel beeinflusst die Menge und die Art der neuralen Verbindungen im Gehirn und führt zur Degeneration von Teilen des Gehirns, die mit der Konzentration, der Fokussierung und dem Gedächtnis in Verbindung stehen.

  3. Ashwagandha erhöht die Konzentrationen der antioxidativen Enzyme des Gehirns und schützt die Neuronen dadurch besser vor freien Radikalen. Die antioxidativen Eigenschaften von Ashwagandha reduzieren auch die oxidativen Beschädigungen, indem sie freie Radikale direkt neutralisieren.

  4. In einer randomisierten, placebo-kontrollierten Doppelblindstudie erhöhte die Einnahme von Ashwagandha den DHEA-Spiegel im Blutserum der Testpersonen im Vergleich zur Placebo-Gruppe. Dies ist ein wichtiges Hormon, das die mentale Leistung verbessert, indem es das Gehirn vor den schädigenden Auswirkungen von Cortisol schützt.

Ashwagandha reduziert Stress und verbessert den Schlaf

Stress ist die Antwort des Körpers auf emotionale oder körperliche Bedrohungen, welche zu einem Ungleichgewicht führen. Stressquellen können von relativ harmlosen Aufgaben, wie dem Erfüllen der alltäglichen Verantwortlichkeiten, zu akuteren Problemen, wie dem Verlust der Arbeitsstelle, Scheidung oder finanziellen Problemen, reichen.

Unabhängig vom Grund, reagiert der Körper auf Stress auf ähnliche Weise und führt zu einer Serie von physiologischen Veränderungen, welche den Körper darauf vorbereiten, einen Stressfaktor zu konfrontieren oder vor ihm zu flüchten und ihn danach in einen Zustand der Selbstregulation oder der Balance zurück zu bringen.

Kurzfristig kann die Stressantwort eine positive Sache sein, die die Fähigkeit einer Person steigert, mit lebensverändernden Umständen fertig zu werden. Falls eine Person über einen längeren Zeitraum wiederholtem Stress ausgesetzt ist, verliert der Körper langsam seine Fähigkeit, damit umzugehen, was zu einem Zusammenbruch der Vitalfunktionen und einer Verschlechterung der Gesundheit und des Wohlbefindens führt. Es wird geschätzt, dass chronischer Stress 90% der Krankheiten, die den Körper betreffen, auslöst oder verschlimmert.

Ashwagandha hat die einzigartige Fähigkeit, die Symptome von chronischem Stress zu lindern und den Körper in sein natürliches Gleichgewicht zu bringen.

Das wurde in einer doppelblinden, placebo-kontrollierten, klinischen Studie an Menschen bestätigt, bei welcher Probanden, die Ashwagandha in der empfohlenen Dosis pro Tag einnahmen, von einer Reduktion der Gesamtbeurteilung von stressbedingten Symptomen von 69,9% berichteten.

Diese Testpersonen erlebten auch einen signifikanten Rückgang der einzelnen Stress-Symptome, inklusive der folgenden: Reizbarkeit, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Unfähigkeit, sich zu konzentrieren, Erschöpfung, Schweißausbrüche, Kopf- und Muskelschmerzen und Herzklopfen.

Im Gegensatz dazu konnte bei der Placebo-Gruppe während der Dauer der Studie keine signifikante Veränderung dieser Symptome beobachtet werden. Personen, die Ashwagandha einnahmen, waren vor Beginn der Studie starkem, chronischem Stress ausgesetzt. Nach der Behandlung mit Ashwagandha berichteten Sie von einer wesentlichen Verbesserung ihrer Stimmung.

Ashwagandha reduziert stressbedingte Symbole, indem es die Cortisolmenge im Blut reduziert. Diese Fähigkeit basiert auf dem Wirkmechanismus, welcher die Aktivität von Cortsol limitiert. Dadurch sinkt die Cortisolmenge im Blutserum und bringt den Körper in den Zustand der Selbstregulierung zurück.

Ashwagandha bringt den Körper, durch seine multifunktionellen adaptogenen Eigenschaften in den Zustand der Selbstregulierung und stellt einen normalen Tagesrhythmus her.

Dadurch wird der Körper mit Energie versorgt, da die DHEA-Niveaus im Blutserum steigen. Es wird aber auch der Schlaf verbessert, da ein normaler Tagesrhythmus dazu beiträgt, dass Melatonin am Abend für Schläfrigkeit sorgen kann.

Ashwagandha erhöht DHEA im Blut

Chronischer Stress führt nicht nur zu erhöhten Cortisolmengen im Blutserum, er reduziert auch die Menge eines anderen Corticosteroids - Dehydroepiandrosteron (DHEA) - welches von den Nebennieren produziert wird. DHEA ist ein wichtiges energetisierendes Hormon, das im Körper um dieselben Rezeptoren wie Cortisol kämpft, und daher dessen Effekte ausbalanciert.

Durch weniger DHEA fühlt sich jemand, der chronisch gestresst ist, erschöpfter als eine nicht gestresste Person. Außerdem werden die stressbedingten Symptome verstärkt, da mehr Rezeptoren frei sind, um Cortisol zu binden.

Ashwagandha kehrt diesen Effekt um, indem das DHEA-Niveau im Körper erhöht wird. In derselben doppelblinden, placebo-kontrollierten, klinischen Studie an Menschen wiesen Probanden, die Ashwagandha in der empfohlenen Dosis einnahmen, einen Anstieg der DHEA-Menge im Blutserum 32,2% auf.

Die Kombination aus höheren DHEA-Niveaus und niedrigeren Cortisolmengen bei diesen Testpersonen trug zu einer Reduktion der Erschöpfung und anderer stressbedingter Symptome, unter denen diese litten, bei.

Ashwagandha steigert die Energie

Immer mehr Männer und Frauen verwenden Energiedrinks, Koffeinpillen und andere Energieprodukte als körperliche Stärkungsmittel, um ihre Energie, welche sie während des Tages benötigen, zu erhalten oder zu erhöhen.

Diese Stimulanzien sind jedoch nur kurzfristig eine Energiequelle. Langfristig strapazieren sie aber die Nebennieren, welche Hormone produzieren, um den Körper ins Gleichgewicht zu bringen, wodurch mit der Zeit die Hormone aufgebraucht werden. Schließlich führen sie zu einer Erschöpfung der Nebenniere, dem Grund für chronische Erschöpfung.

Ashwagandha liefert sichere, effektive, natürliche Energie, welche täglich die physische, emotionale und mentale Power liefert, um den täglichen Anstrengungen gewachsen zu sein.

Mit seinen adaptogenen Eigenschaften eignet sich Ashwagandha ideal zur Energiesteigerung, da es langanhaltende, nachhaltige Energie liefert und gleichzeitig die negativen Auswirkungen von Stress auf den Organismus reduziert.

Kürzlich wurde eine randomisierte, placebo-kontrollierte Doppelblindstudie an Menschen durchgeführt, welche belegte, dass Ashwagandha die Fähigkeit besitzt, die Energie zu steigern und die Gesamtgesundheit zu verbessern, indem viele Symptome bekämpft werden, die Nebenwirkungen von Aufputschmitteln sind.

Personen, die Ashwagandha in der empfohlenen Dosis einnahmen, berichteten von einer Energiesteigerung von 79% im Vergleich zu einer Placebo-Gruppe. Die Ashwagandha Gruppe berichtete auch von einer signifikanten Reduktion der Symptome, welche normalerweise als Nebenwirkungen von Stimulanzien betrachtet werden, inklusive Hitzewallungen und Schweißausbrüche, Kopfschmerzen, Herzklopfen, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit und die Unfähigkeit, sich zu konzentrieren. Im Gegensatz dazu, berichtete die Placebo-Gruppe von keiner signifikanten Veränderung dieser Symptome während der Dauer der Studie.

Ashwagandha steigert die Leistung im Sport

Als Adaptogen ist Ashwagandha einzigartig, da es über einen langen Zeitraum konstante Energie ohne Nebenwirkungen liefert, wenn es täglich als Tonikum eingenommen wird. Es liefert auch viele andere Vorteile, welche es zum idealen Bestandteil von leistungssteigernden Produkten für Kraft- und Fitness-Sportler machen.

Einerseits sorgt Ashwagandha durch die Steigerung der Energie für mehr muskuläre Leistung. Andererseits hat Ashwagandha gezeigt, dass es die Sauerstoffzufuhr zum Gewebe durch die Synthese und Aktivität der Stickoxid-Synthase erhöhen kann, jenem Enzym, das Stickoxid im Körper produziert.

Zellen, die die innere Wand von Blutgefäßen auskleiden, verwenden Stickoxid, um den umliegenden Muskeln das Signal zur Entspannung zu geben. Die resultierende Vasodilatation (Gefäßerweiterung) verbessert den Blutfluss und die Sauerstoffversorgung des Gewebes, was zu gesteigerter Energie im Körper führt.

Obwohl Training viele positive Auswirkungen hat, kann es auch zu großem Stress führen, welcher den Körper aus der Balance bringt, da der Cortisolspiegel im Blut ansteigt. Cortisol ist ein kataboles Hormon, welches in Studien gezeigt hat, dass es Muskelproteine abbaut.

Cortisol ist auch ein Gegenspieler von DHEA, einem anderen Nebennierenhormon, welches ein Vorläufer von Testosteron ist. Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass sowohl DHEA als auch Testosteron ausschlaggebend für den Erhalt der athletischen Energie sind.

Testosteron ist ein wichtiges Androgen, das notwendig für die Steigerung der Muskelmasse, sowie für Knochendichte, Stärke und Ausdauer ist, welche Athleten benötigen, um Bestleistungen zu erzielen. Indem Ashwagandha Cortisol reduziert, steigert der DHEA-Spiegel und mehr Testosteron kann gebildet werden.

Ashwagandha erhöht auch die ATP-Synthese, welches für die Produktion von Energie im Körper zuständig ist, indem es Glukose, Lipide und andere Energiequellen im Körper aufspaltet.

Die außergewöhnlichen leistungssteigernden Eigenschaften von Ashwangandha resultieren aus seiner einzigartigen Fähigkeit, die Energie zu steigern und dem Körper zu helfen, sich von Stress durch Training zu erholen, indem die stressbedingte Hormonaktivität im Körper verbessert wird.

Das wurde in einer doppelblinden, placebo-kontrollierten, klinische Studie an Menschen bestätigt, bei welcher die Probanden, die Ashwagandha in der empfohlenen Dosis von 300mg pro Tag einnahmen, eine Reduktion der Cortisolwerte im Blut von 24,2% und eine Steigerung der DHEA-Werte im Blut von 32,2% aufwiesen.

Übertraining stellt ebenfalls eine Stress-Situation für den Körper dar, wodurch es zu einer Erhöhung des Cortisol-Spiegels kommt. Durch die Reduzierung von Cortisol kann Ashwagandha die Symptome des Übertrainings vermindern.

Ashwagandha Einnahme und Nebenwirkungen

Je nach Grad der Beschwerden werden 300-600mg Ashwagandha Extrakt mit 5% Withanoloid-Gehalt pro Tag empfohlen, aufgeteilt auf 2 Portionen vor dem Frühstück und vor dem Abendessen. Nebenwirkungen sind bei der empfohlenen Dosierung nicht bekannt.

Bitte warten...