Gelenknahrung

Gelenknahrung – was Sie wissen müssen!

Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke helfen Ihre Gelenke gesund zu erhalten, damit sie jetzt und in Zukunft effizient funktionieren. Optimale Gelenkleistungen sind nicht nur wichtig für Sportler, sondern auch, um die Lebensqualität im Alltag aufrechtzuerhalten, mobil zu sein und Bewegungsfreiheit zu genießen.

Im menschlichen Körper bilden die Knochen die Stützstruktur, während die Muskeln die für die Bewegung erforderliche Kraft erzeugen. Diese Bewegung ist nur möglich durch Gelenke, also die Stellen, an denen zwei oder mehr Knochen aufeinandertreffen. Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Gelenkarten mit jeweils spezifischen Funktionen und Bewegungsspielräumen.

Die Biologie der Gelenke

Der menschliche Körper ist ein Gestell aus Knochen und Gelenken, die jeweils speziell darauf ausgerichtet sind, eine Anzahl von voneinander abhängigen Funktionen gleichzeitig zu erfüllen. Das Skelett stellt auch das Gerüst dar, an dem die Muskeln angebracht sein müssen, und seine Knochen dienen als Hebel, um die Bewegung und Körperhaltung zu gewährleisten.

Synovialgelenke sind sowohl die häufigsten als auch die komplexesten Gelenke im Körper. Im Gelenkraum der synovialen Gelenke befindet sich ein Schmiermittel, das als Synovialflüssigkeit bekannt ist und für die Aufrechterhaltung der Gelenkgesundheit eine entscheidende Rolle spielt. Synovialflüssigkeit wirkt nicht nur als Gleitmittel, sondern liefert auch Nährstoffe und dämpft Stöße.

Die Gelenkkapsel umschließt das Gelenk und wird dabei durch die dazugehörigen Bänderstrukturen aus dichten, parallel verlaufenden Kollagenbändern unterstützt. Die Bänder sorgen für Gelenkstabilität und unterbinden alle extremen Bewegungen, die das Gelenk beschädigen könnten.

Der Knorpel, der die Enden der Knochen bedeckt, ist eine Art von hartem, aber flexiblem Bindegewebe aus einer dichten Struktur aus Kollagen und elastischen Fasern. Der Knorpel wird nicht mit Blut versorgt, und daher sind Knorpelschäden für den Körper besonders schwer zu heilen.

Degeneration der Gelenke

Es gibt eine wachsende Anzahl von Untersuchungen, die zu dem Ergebnis gelangen, dass Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke signifikante klinische Vorteile haben.

Untersuchungen zufolge kann die orale Verabreichung von Nahrungsergänzungsmitteln für Gelenke helfen, den Knorpel gesund zu erhalten, die Gelenkflüssigkeit zu revitalisieren und die Beweglichkeit der Gelenke zu verbessern. Diese Vorzüge können Menschen mit Gelenkerkrankungen wie Arthrose und rheumatoider Arthritis helfen.

Osteoarthritis

Osteoarthritis ist die häufigste Form von Arthritis, und sie geht häufig mit Behinderungen und schlechter Lebensqualität einher. Menschen, die an Osteoarthritis leiden, nehmen oft Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke ein, um ihre Gelenke zu schützen und Gelenkschmerzen zu verhindern.

Studien haben gezeigt, dass die Bedeutung von Gelenknahrung zur Behandlung von Osteoarthritis zunimmt, weil sie Schmerzen lindern und die Leistungsfähigkeit erhöhen kann. In der Tat können Menschen mit Knieschmerzen, die aber noch keine Arthritis haben, Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke dazu nutzen, den Ausbruch von Arthritis zu verhindern.

Rheumatoide Arthritis

Rheumatoide Arthritis ist eine Autoimmunerkrankung, die Schmerz, Schwellungen und Steifheit in den Gelenken verursacht. Sie ist die häufigste Autoimmunerkrankung der Gelenke und durch eine Entzündung der Gelenke und deren anschließenden Funktionsverlust gekennzeichnet.

Die Nährstoffzufuhr durch Gelenknahrung lindert nicht nur die Schmerzen, sondern ist auch ein natürliches Heilmittel, das durch die Erhöhung der Mobilität der Patienten auch deren Lebensqualität verbessert.

Darüber hinaus können durch die Schmerzlinderung und Verbesserung der Lebensqualität auch das seelische Wohlbefinden und die psychische Gesundheit verbessert werden.

Gesundheitlicher Nutzen von Gelenknahrung

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke die Aufrechterhaltung einer optimalen Gelenkgesundheit auf natürliche Weise unterstützen, indem sie altersbedingte Degeneration eindämmen und die Gesundheit der Gelenke nach Verletzungen verbessern.

Welche Vorteile bieten Gelenknährstoffe?

  • Stärkung der Gelenkknorpel
  • Auffüllung der Synovialflüssigkeit in den Gelenken
  • Verbesserung der Gelenkfederung
  • Verbesserung der Bewegungsleichtigkeit
  • Reduzierung von Gelenkschwellungen
  • Reduzierung von Gelenksteifheit
  • Unterstützung beim Wiederaufbau verlorenen Knorpelgewebes
  • Verringerung von Gelenkschmerzen bei Rheuma-Patienten
  • Verringerung sportbedingter Gelenkschmerzen
  • Reduzierung der Symptome von Ostheoarthritis

Gelenknahrung Nr. 1 - Glucosamin

Glucosamin ist ein Aminozucker (Glucose-amin), der als wesentlicher Baustein für die Biosynthese von glykosylierten Proteinen und Lipiden fungiert. Glykoproteine sind in großen Mengen im Gelenkknorpel und der Synovialflüssigkeit des Gelenks enthalten.

Oral verabreichtes Glucosamin wird entweder als Glucosamin-Hydrochlorid oder Glucosamin-Sulfat angeboten. Diese Verbindungen sind in Europa als registrierte Wirkstoffe für die Behandlung von Osteoarthritis zugelassen und haben sich bei der Linderung von Entzündungen und Gelenkschmerzen als wirksam erwiesen.

Tägliche Nahrungsergänzung mit Glucosamin fördert die Gelenkgesundheit vor allem durch die Linderung von Gelenkschmerzen und Gelenkschwellungen. Es wurde festgestellt, dass Glucosamin entzündungshemmende und anti-katabole Wirkungen hat und es damit Menschen mit Osteoarthritis ermöglicht, besser mit der Krankheit umzugehen und mit ihr zu leben.

In einer Studie wurde gezeigt, dass Glucosamin die Produktion von Hyaluronsäure (HA) ankurbelt, indem es Enzyme reguliert, die für HA-Synthese in den Gelenken verantwortlich sind. Hyaluronsäure ist ein Teil der Schmierflüssigkeit, die es den Gelenken ermöglicht, sich reibungslos frei zu bewegen.

  • Lindert arthritische Gelenkschmerzen
  • Verbessert die Beweglichkeit der Gelenke
  • Verbessert den Bewegungsspielraum der Gelenke
  • Unterstützt die Erhaltung der Gelenkgesundheit
  • Unterstützt die Erholung nach Gelenkverletzungen

Gelenknahrung Nr. 2 - Chondroitinsulfat

Chondroitinsulfat ist neben Glucosamin die häufigste und am weitesten verbreitete Gelenknahrung, die verfügbar ist. In Kombination miteinander unterstützen diese Ergänzungen wirksam die Gelenkgesundheit und wirken in Fällen von degenerativen und altersbedingten Gelenkerkrankungen analgetisch und entzündungshemmend.

Die fortschreitenden mechanischen Belastungen, die auf die Gelenke einwirken, können zu chronischen Gelenkerkrankungen führen. Diese Erkrankungen sind durch die Zerstörung des Gelenkknorpels gekennzeichnet, der die Oberflächen der Gelenke bedeckt. Sie können dann zu einer Beeinträchtigung der Gelenkmobilität und zu Schmerzen, Schwellungen und sogar Behinderungen führen.

Chondroitinsulfat wird in schwefelhaltigen Aminosäuren angereichert, die wichtige Bausteine ​​für viele Verbindungen darstellen, aus denen neues Knorpelgewebe gebildet wird. Darüber hinaus unterstützt die Zufuhr von Chondroitin die Gelenke wirksam, indem sie zur Erhaltung der Synovialflüssigkeit beiträgt und Knorpeldegeneration verhindert.

  • Verbessert die Beweglichkeit der Gelenke
  • Verhindert den Abbau von Gelenkknorpelgewebe
  • Stellt verlorenes Knorpelgewebe wieder her

Gelenknahrung Nr. 3 - Kollagen

Kollagen ist eine Gruppe von Faserproteinen, die sich vor allem im Bindegewebe des Körpers finden. Sie stellen die bedeutendste Familie von Proteinen bei Säugetieren dar. Bisher wurden 28 Typen von Kollagen identifiziert und charakterisiert.

Kollagen ist ein Strukturprotein und in Knorpeln, Haut, Gefäßen, Sehnen und anderen Teilen des Körpers vorhanden. Es zeichnet sich durch seine einzigartigen mechanischen Eigenschaften aus, die für die Integrität, Form und Stärke dieser Gewebe sorgen.

Kollagen ist vor allem im Gelenkknorpel enthalten und bildet dort eine Matrix, die gesunde Gelenke kräftigt und stützt. Aus diesem Grund nehmen viele Menschen zusätzlich Kollagen ein, um ihre Gelenke zu schützen und Gelenkschmerzen zu verhindern.

Kollagenzufuhr hilft nicht nur Menschen mit Gelenkschmerzen, sondern kann auch zur Verringerung von Schwellungen und Entzündungen beitragen. Aufgrund dieser Wirkungen kann Kollagenzufuhr Gelenkschmerzen aufgrund von körperlicher Belastung, Verletzungen und Arthritis lindern.

Einiges deutet allerdings darauf hin, dass selbst Menschen, die körperlich aktiv sind und keinerlei Gelenkerkrankungen haben oder hatten, von zusätzlicher Kollagenzufuhr profitieren können. Dies liegt daran, dass Kollagen von Natur aus die Aufrechterhaltung, Reparatur und Regeneration gesunder Gelenke unterstützt.

  • Lindert oder unterbindet Gelenkschmerzen
  • Unterstützt die Erhaltung der Gelenkgesundheit

Gelenknahrung Nr. 4 - Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein großes polymeres Glycosaminoglycan, das überall in den Bindegeweben des Körpers verteilt ist, sich aber vor allem in der Synovialflüssigkeit der Gelenke konzentriert. Hyaluronsäure dient als Schmiermittel, das die Reibung bei Gelenkbewegungen reduziert.

Bei Osteoarthritis ist der Hyaluronsäureanteil besonders deutlich herabgesetzt, und es ist üblich, Osteoarthritis-Patienten mit Hyaluronsäure-Injektionen in die Gelenke zu behandeln, um eine weitere Verschlechterung des Gelenkknorpels zu verhindern. Allerdings ist die orale Verabreichung von Hyaluronsäure eine weniger invasive und ebenso wirksame Alternative zu Injektionen.

Obwohl allgemein angenommen wird, dass der Körper große Polymerverbindungen wie Hyaluronsäure nicht absorbieren kann, hat eine kürzlich durchgeführte Studie gezeigt, dass Bakterien im Dünndarm diesen Prozess unterstützen können, indem sie Hyaluronsäure teilweise zerlegen.

Deshalb bieten oral verabreichte Hyaluronsäurepräparate eine echte Alternative zu schmerzhaften Injektionen und regelmäßigen Krankenhausbesuchen. Darüber hinaus gibt es viele randomisierte klinische Doppelblindstudien, die zeigen, dass oral verabreichte Hyaluronsäure eine sehr effektive Gelenknahrung darstellt.

Hyaluronsäure-Ergänzungsmittel lindern nicht nur Kniebeschwerden und -schmerzen, sondern verbessern im Vergleich zu Placebos auch Mobilität und Bewegungsspielraum. Ferner:

  • verbessern sie die Gelenkschmierung
  • sind sie eine wirksame Gelenknahrung
  • verbessern sie die Gelenkbewegung
  • lindern sie arthritis- und entzündungsbedingte Schmerzen
  • lindern sie Gelenkbeschwerden
  • erhöhen sie Mobilität und Muskelkraft

Gelenknahrung Nr. 5 - Methylsulfonylmethan

Methylsulfonylmethan (MSM) ist eine konzentrierte und hoch bioverfügbare Form von Schwefel, die den Körper mit genügend Schwefel versorgt, um die Bildung von Verbindungen zu optimieren, die für die Knorpelregeneration erforderlich sind.

Der organische Schwefel in MSM unterstützt Prozesse, die Entzündungen und Schmerzen in den Gelenken reduzieren und das Bindegewebe stärken und reparieren. In einer Tierstudie wurde gezeigt, dass MSM arthritis-bedingte Knorpeldegeneration signifikant hemmt.

  • Verbesserung der Knorpelreparatur
  • Reduzierung von Knorpelverschleiß
  • Unterstützung der Regeneration von gesundem starkem Knorpelgewebe

Gelenknahrung Nr. 6 - Boswellia-Extrakt

Der Baum Boswellia Serrata produziert ein Harz, das verwendet wird, um Weihrauch, ein traditionelles Ayurveda-Medikament, herzustellen. Weihrauch ist ein natürliches Harz, das seit Jahrhunderten bekannt für seinen aromatischen und heilsamen Rauch ist. Daher wird Weihrauch bei vielen kulturellen und rituellen Zeremonien verwendet.

Weihrauch fand und findet auch als Heilmittel für eine Vielzahl von Krankheiten Verwendung, darunter Ruhr, Asthma, Ringelflechte, kardiovaskuläre Erkrankungen, Gelbsucht und viele andere. In jüngerer Zeit zeigen Studien, dass Weihrauch viele Verbindungen enthält, die stark entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Weitere Studien zeigen, dass in Weihrauch sechs Arten von Boswelliasäuren angereichert sind, deren wirkungsvollste als 3-Acetyl-11-Keto-B-Boswelliasäure (AKBA) bezeichnet wird. Diese Boswelliasäuren hemmen erwiesenermaßen die Synthese entzündungsfördernder Substanzen, die häufig in entzündeten Körperzonen zu finden sind.

Ferner zeigen Forschungen, dass ihre Wirkungsweise sich von derjenigen herkömmlicher Schmerzmittel oder nichtsteroidaler Antirheumatika unterscheidet. Daher können die entzündungshemmenden Eigenschaften von Boswelliasäuren in boswelliahaltigen Ergänzungsmitteln von Natur aus dazu beitragen, Schmerzen, Schwellungen und Steifheit der Gelenke zu lindern und damit die Bewegungsfreiheit zu fördern.

  • Starke entzündungshemmende Wirkung
  • Reduziert Schwellungen und Steifheit in den Gelenken
  • Lindert arthritisbedingte Schmerzen
  • Unterstützt die korrekte Gelenkbewegung

Gelenknahrung Nr. 7 - OPC-Extrakt

Oligomere Proanthocyanidine (OPC) sind eine Gruppe natürlicher Bioflavonoide mit starken antioxidativen Eigenschaften. OPC-Verbindungen sind in vielen natürlichen Extrakten, einschließlich Traubenkernen, Rotwein, Pinienrinde und grünem Tee angereichert.

Antioxidative Verbindungen unterstützen die körpereigene Abwehr gegen oxidativen Stress – den pathophysiologischen Prozess hinter vielen altersbedingten und chronischen Gebrechen. Insbesondere degenerative Erkrankungen wie Arthritis sind nicht nur auf mechanischen Verschleiß zurückzuführen, sondern auch auf reaktive biochemische Metaboliten.

Traubenkernextrakt ist eine natürliche Quelle von Antioxidantien wie Proanthocyanidin, für die es erwiesenermaßen viele therapeutische Anwendungen gibt. Diese Extrakte können freie Radikale abfangen und damit oxidativen Stress unterbinden, der für Entzündungen bei verschiedenen Gebrechen, etwa altersbedingten Gelenkerkrankungen verantwortlich ist.

  • Reduzierung verletzungsbedingter Gelenkschwellungen
  • Verhinderung altersbedingter Degeneration der Gelenke
  • Förderung und Unterstützung der Gesundheit alternder Gelenke

Wer sollte Gelenknahrung einnehmen?

Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke können Menschen mit den folgenden gesundheitlichen Problemen helfen:

  • Patienten mit rheumatoider Arthritis
  • Osteoarthritis Patienten
  • Athleten, die bei bestimmtenBewegungen Schmerzen spüren

Gelenknahrung – Risiken und Nebenwirkungen

Nahrungsergänzungsmittel für Gelenke sind auch auf lange Sicht sicher und nicht toxisch, wenn sie in der empfohlenen Dosierung eingenommen werden. In manchen Fällen kann es zu folgende Nebenwirkungen kommen:

  • Die Zufuhr von Glucosamin kann den Blutzuckerspiegel beeinflussen, daher sollten Diabetiker vor der Einnahme von Glucosamin ihren Arzt fragen.
  • Menschen, die unter Krustentier-Allergien leiden, sollten keine Nahrungsergänzung mit Chondroitin einnehmen, weil Chondroitin aus Krustentieren gewonnen wird.

Gelenknahrungs-Wechselwirkungen

  • Glucosamin kann die Wirksamkeit einiger Chemotherapeutika, etwa Doxorubicin, Etoposid und Teniposid, beeinträchtigen
  • Glucosamin kann mit einigen Blutverdünnern, wie Warfarin, interagieren

Gelenknahrungs-Kombinationen

  • Glucosamin und Chondroitin werden normalerweise zusammen verabreicht, da diese Kombination herausragende entzündungshemmende und anti-katabole Wirkungen hat.
  • Mineralien wie Mangan und Zink sind oft in Nahrungsergänzungsmitteln für Gelenke enthalten, um den Knorpelaufbau zu unterstützen.

Warum sollte man Gelenknahrung einnehmen?

Die Nahrungsergänzung mit natürlicher Gelenknahrung hat folgende Vorteile:

  • Linderung von Gelenkschmerzen
  • Verlangsamung des Gelenkabbaus
  • Verlangsamung des Fortschreitens von Arthritis
  • Reduzierung der Symptome von Ostheoarthritis
  • Reduzierung des Arthritis-Risikos
  • Reduzierung von Gelenkschwellung und -steifheit
  • Verbesserung der Erholung und Rehabilitation nach Gelenkverletzungen
  • Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit
  • Vergrößerung des Bewegungsspielraums der Gelenke

Referenzen:

Lippiello L, Woodward J, Karpman R, et al. In vivo chondroprotection and metabolic synergy of glucosamine and chondroitin sulfate. Clin Ortho Relat Res. 2000; 381: 229-240

Kimmatkar N, Thawani V, Hingorani L, et al. Efficacy and tolerability of Boswellia serrata extract in treatment of osteoarthritis of knee--a randomized double blind placebo controlled trial. Phytomed. 2003; 10(1): 3-7

Uebelhart D, Malaise M, Marcolongo R, et al. Intermittent treatment of knee osteoarthritis with oral chondroitin sulfate: a one-year, randomized, double-blind, multicenter study versus placebo. Osteo Cart. 2004; 12(4): 269-276

Usha P, Naidu M. Randomised, double-blind, parallel, placebo-controlled study of oral glucosamine, methylsulfonylmethane and their combination in osteoarthritis. Clin Drug Investig. 2004; 24(6): 353-363

Igarashi M, Kaga I, Takamori Y, et al. Effects of glucosamine derivatives and uronic acids on the production of glycosaminoglycans by human synovial cells and chondrocytes. Int J Mol Med. 2011; 27: 821–827

Park J, Park M, Oh H, et al. Grape-seed proanthocyanidin extract as suppressors of bone destruction in inflammatory autoimmune arthritis. PLoS One. 2012; 7(12): e51377 Henrotin Y, Lambert C. Chondroitin and glucosamine in the management of osteoarthritis: an update. Curr Rheumatol Rep. 2013; 15(10): 361

Ezaki J, Hashimoto M, Hosokawa Y, et al. Assessment of safety and efficacy of methylsulfonylmethane on bone and knee joints in osteoarthritis animal model. J Bone Mineral Metab. 2013; 31(1): 16-25

Fransen M, Agailotis M, Nairn L, et al. Glucosamine and chondroitin for knee osteoarthritis: a double-blind randomised placebo-controlled clinical trial evaluating single and combination regimens. Ann Rheum Dis. 2015; 74(5): 851-858

Oe M, tashiro T, Yoshida T, et al. Oral hyaluronan relieves knee pain: a review. Nutr J. 2015; 15: 11

Bitte warten...
Abonnieren Sie unseren eNewsletter

Immer gut informiert über Produkte, Aktionen und Neuigkeiten.

Zahlungsarten
Vorkasse
Gratis Versand ab 200 Euro*
Lieferzeit nur 7-20 Werktage
Zufriedenheitsgarantie
  • 100 Tage Geld zurück Garantie
  • Sicher Einkaufen mit SSL
  • Datenschutz & PCI zertifiziert
Haben Sie Fragen?
  • 00352 20882246
  • Mo-Fr 8 bis 20 Uhr
Kunden über uns
Sehr gut
4.9 / 5

Gustav: "Ich möchte mich auf diesem Weg für Ihre wertvollen Produkte bedanken. Nach Prüfung Ihrer Produkte habe ich mit Ihren Produkten ausgezeichnete Erfolge erzielt und empfehle sie auch an meine Freunde und Bekannten weiter. "

19.09.2013