Infocenter

Vitamin-B_2.jpg

Vitamin B - Energie, Nerven und Gesundheit

In diesem Ratgeber erfahren Sie alles über den gesundheitlichen Nutzen von Vitamin B. Unsere Ernährungswissenschafter liefern interessante Information und beantworten häufig gestellte Fragen, wie z.B. Wie erkennen Sie einen Vitamin B Mangel? Was kann der Vitamin B Komplex für Ihre Gesundheit tun?

Mehr lesen
Zinc_1.jpg

Zink - ein lebenswichtiges Spurenelement

Zink spielt eine wichtige Rolle für ein starkes Immunsystem und bei der Energieproduktion. Es ist auch an der Bildung der Schilddrüsen- und Sexualhormone beteiligt, fördert den Aufbau von Muskeln, fördert die Wundheilung und beugt Haarausfall vor.

Zinkmangel kann zu Leistungsabfall, verminderter Libido und erhöhter Anfälligkeit gegenüber Infekten führen.

Zink gehört zu den lebensnotwendigen Spurenelementen, die dem Organismus tagtäglich zugeführt werden müssen.

Das Spurenelement Zink ist an zahlreichen Prozessen im Stoffwechsel beteiligt. Beispielsweise spielt Zink eine bedeutende Rolle bei den Wachstumsprozessen des Körpers und bei der Stärkung des Abwehrsystems. Es ist auch an der Produktion zahlreicher Enzyme beteiligt.

Nach Eisen ist Zink jenes Spurenelement, das am häufigsten im Körper vorkommt. Um einen Zinkmangel zu vermeiden, ist es wichtig, regelmäßig eine ausreichende Versorgung sicher zu stellen. Ein erhöhter Zinkbedarf besteht beispielsweise bei Sportlern und schwangeren oder stillenden Frauen.

Mehr lesen
L-Tryptophan-info_1.jpg

Tryptophan - gute Laune und erholsamen Schlaf

Tryptophan oder auch L-Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die wie ein natürlicher Stimmungsaufheller wirkt, da sie dem Körper hilft, bestimmte Hormone auf natürliche Weise zu produzieren. Tryptophan-reiche Nahrungsmittel oder Tryptophan Präparate beruhigen auf natürliche Weise, fördern erholsamen gesunden Schlaf und reduzieren Angst und Depression.

Mehr lesen
Hyaluronic-Acid-Information_1.jpg

Hyaluronsäure für Schönheit und Gesundheit

Die Hyaluronsäure ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der Kosmetikindustrie. Der im Körper natürlich vorkommende Wirkstoff wird insbesondere für seine Anti-Aging-Eigenschaften geschätzt. Doch die Einsatzmöglichkeiten gehen weit darüber hinaus, wie zum Beispiel in verschiedenen Bereichen der Medizin.

Mehr lesen
Folic-Acid_1.jpg

Folsäure - ein lebenswichtiges B-Vitamin

Folsäure spielt im menschlichen Körper eine außergewöhnlich wichtige Rolle. Denn dieses essentielle B-Vitamin hilft dem Körper beim Aufbau und der Reparatur der Zellen.

Folsäure wird im Stoffwechsel für die Zellteilung benötigt, welche täglich lebenslang stattfindet. Eine gesunde Zellteilung und Zellfunktion ist unerlässlich für die Vermeidung von Krankheiten. Deshalb wird besonders Frauen die Einnahme von Folsäure bereits vor, aber auch während der Schwangerschaft empfohlen, da es bei einem Mangel zu Fehlbildungen kommen kann.

Folsäure wird von allen Körperzellen für die Herstellung und die Reparatur der DNA (Desoxyribonukleinsäure) benötigt. Ohne die Fähigkeit, neue DNA zu generieren, könnte der Körper keine neuen Zellen herstellen und auch für das Heilen einer Wunde keine neuen Zellen produzieren.

Wenn Zellen geschädigte DNA nicht reparieren können, wird der Körper krankheitsanfällig. Folsäure ist daher für normale Körperfunktionen wichtig.

Zu den weiteren Vorteilen von Folsäure gehören auch das Vorbeugen gegen Schwangerschaftskomplikationen, die Reduzierung des Schlaganfallrisikos und die Senkung eines hohen Homocysteinspiegels.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Wie wichtig ist Vitamin D für Babys und Kleinkinder?

Babys haben einen erhöhten Bedarf an Vitamin D. Um ein gesundes Wachstum sicherzustellen, ist es üblich, sie in den ersten Lebensmonaten zusätzlich mit Vitamin D zu versorgen. Diese sogenannte Rachitisprophylaxe kann über die Einnahme von Tabletten oder Tropfen erfolgen.

Vitamin D wird größtenteils im Körper gebildet. Gesunde Erwachsene können sich vor einem Mangel schützen, indem sie mindestens 15 Minuten täglich in der Sonne verbringen und sich ausgewogen ernähren. Bei Babys ist das anders: Sie haben gerade im ersten Lebensjahr einen erhöhten Bedarf an Vitamin D.

Selbst gesunde Kinder erhalten daher ab der zweiten Lebenswoche routinemäßig eine Vitamin-D-Gabe in Form von Tabletten oder Tropfen. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (DGKJ) empfiehlt diese zusätzliche Versorgung mit Vitamin D in den ersten zwölf bis achtzehn Monaten.

Nach dieser Zeit ist es in der Regel nicht mehr notwendig, Kindern Vitamin D zu verabreichen. Halten sich Kleinkinder nach dem ersten Lebensjahr regelmäßig im Freien auf, reichen die natürlichen Sonnenstrahlen in der Regel aus, um die natürliche Vitamin-D-Produktion im Körper auf einem gesunden Level zu halten.

Um ihre empfindliche Haut vor Sonnenbrand zu schützen, sollten kleine Kinder allerdings nicht direkt der Sonne ausgesetzt werden. Auch im Schatten wird die Vitaminbildung angeregt. Wie bei Erwachsenen ist außerdem auch bei Kleinkindern eine gesunde Ernährung wichtig, um die Vitaminversorgung zu sichern. Es sollte darauf geachtet werden die Ernährung um Lebensmittel mit Vitamin D zu erweitern.

Mehr lesen
Chlorella-Information_1.jpg

Chlorella – die vitalstoffreiche Alge

Chlorella ist eine Mikroalge mit vielseitiger gesundheitsfördernder Wirkung. In getrockneter Form liefert die Alge zahlreiche Mineralstoffe, sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine –darunter die Vitamine K, E, D, C und A sowie die Mineralstoffe Zink, Magnesium und Kalzium. Ebenso vielseitig wie die Inhaltsstoffe sind auch die Anwendungsgebiete von Chlorella. So kann die Alge bei zu hohem Blutdruck ebenso eingesetzt werden wie bei Erkrankungen der Leber oder bei Schwermetallvergiftungen. [[C154]] [[C155]] [[C156]]

Mehr lesen
Vitamin-E_1.jpg

Vitamin E - der gesunde Jungbrunnen

Vitamin E gilt als wahrer Jungbrunnen. In seiner Wirkung als kraftvolles Antioxidans bremst es den Alterungsprozess, schützt Herz und Arterien, steigert die Fruchtbarkeit und stärkt das Immunsystem.

Studien zufolge schaffen es nur 50 Prozent der Bevölkerung ihren täglichen Vitamin E Bedarf über die Nahrung zu decken.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Tageslichtlampe für Vitamin D: Geht das?

Normalerweise bildet der Körper Vitamin D mithilfe der Sonne selbst. Doch gerade im Winter reicht die natürliche UV-B-Strahlung nicht aus, um den persönlichen Bedarf zu decken. Stellt sich die Frage: Können Tageslichtlampen Vitamin D spenden?

Der menschliche Körper deckt den eigenen Vitamin-D-Bedarf auf zwei unterschiedliche Arten: Über die Nahrung und – zum allergrößten Teil – durch Sonneneinstrahlung. Die im Sonnenlicht enthaltene UV-B-Strahlung sorgt dafür, das Provitamin D3, eine Vorstufe des Vitamins, zunächst in Prävitamin D3 und anschließend in das eigentliche Vitamin D3 umgewandelt wird.

Im Winter steht die Sonne in nördlicheren Breitengraden – und damit auch in Deutschland – aber zu tief. Zudem liefert ihr Licht nicht mehr die nötige Wellenlänge an UV-B-Strahlung, um eine Vitamin-D-Produktion zu ermöglichen. Allein über die Nahrung lässt sich der Bedarf ebenfalls nicht decken, weshalb Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Tropfen sinnvoll sein können. Oder auch eine Lichttherapie mithilfe einer sogenannten Tageslichtlampe?

Mehr lesen
Vitamin-K2_2.jpg

Vitamin K2 - natürlicher Schutz für Knochen und Arterien

Stellen Sie sich vor, es gäbe ein Vitamin, welches dafür sorgt, dass Calcium für den Knochenaufbau verwendet wird und sich nicht in den Arterien ablagert. So könnte dieses Vitamin gleichzeitig einen Herzinfarkt verhindern und Osteoporose vorbeugen. Es hört sich unglaublich an, aber wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Vitamin K2 genau diese Wirkung hat.

Mehr lesen
Vitamin-D.jpg

Vitamin D und das Herz

Besonders im Frühling ist es immer wieder spürbar, wie sehr Körper und Geist die Sonne benötigen. Das liegt unter anderem an der Anpassung des Körpers an Sonnenlicht. Neben anderen Prozessen wird dies für die Produktion des Sonnenvitamins D benötigt.

Vitamin D trägt zu vielen Funktionen des Körpers bei, zu denen ein gesunder Knochenaufbau, ein gutes Immunsystem, aber auch eine ausgeglichene Psyche zählen. Vitamin D ist aber auch eng mit dem Herz-Kreislauf System verbunden und kann uns vor Herzerkrankungen schützen.

Mehr lesen
Milk-Thistle.jpg

Mariendistel - natürlicher Schutz für die Leber

Die Verwendung der Mariendistel als Heilpflanze reicht bis in die Antike zurück. Die krautige Pflanze hat viele versteckte Talente und kann bei den unterschiedlichsten Beschwerden helfen. Forscher entdecken immer mehr positive Eigenschaften dieser Pflanze. In einigen Fällen können ihre Wirkstoffe sogar echte Lebensretter sein.

Mehr lesen

Zuletzt angesehen