Wie wichtig ist Vitamin D für Babys und Kleinkinder?

Babys haben einen erhöhten Bedarf an Vitamin D. Um ein gesundes Wachstum sicherzustellen, ist es üblich, sie in den ersten Lebensmonaten zusätzlich mit Vitamin D zu versorgen. Diese sogenannte Rachitisprophylaxe kann über die Einnahme von Tabletten oder Tropfen erfolgen.

Vitamin D wird größtenteils im Körper gebildet. Gesunde Erwachsene können sich vor einem Mangel schützen, indem sie mindestens 15 Minuten täglich in der Sonne verbringen und sich ausgewogen ernähren. Bei Babys ist das anders: Sie haben gerade im ersten Lebensjahr einen erhöhten Bedarf an Vitamin D.

Selbst gesunde Kinder erhalten daher ab der zweiten Lebenswoche routinemäßig eine Vitamin-D-Gabe in Form von Tabletten oder Tropfen. Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (DGKJ) empfiehlt diese zusätzliche Versorgung mit Vitamin D in den ersten zwölf bis achtzehn Monaten.

Nach dieser Zeit ist es in der Regel nicht mehr notwendig, Kindern Vitamin D zu verabreichen. Halten sich Kleinkinder nach dem ersten Lebensjahr regelmäßig im Freien auf, reichen die natürlichen Sonnenstrahlen in der Regel aus, um die natürliche Vitamin-D-Produktion im Körper auf einem gesunden Level zu halten.

Um ihre empfindliche Haut vor Sonnenbrand zu schützen, sollten kleine Kinder allerdings nicht direkt der Sonne ausgesetzt werden. Auch im Schatten wird die Vitaminbildung angeregt. Wie bei Erwachsenen ist außerdem auch bei Kleinkindern eine gesunde Ernährung wichtig, um die Vitaminversorgung zu sichern. Es sollte darauf geachtet werden die Ernährung um Lebensmittel mit Vitamin D zu erweitern.

Vitamin D soll vor Rachitis schützen

Die Nahrungsergänzung soll vor allem einer Rachitis vorbeugen, die das Wachstum von Kindern beeinträchtigen kann. Durch die Erkrankung werden der Knochenstoffwechsel und die Mineralisation der Knochen gestört. Es kann unter anderem zu einer Behinderung des Knochenwachstums und der Entwicklung der Zähne kommen. In schweren Fällen kann sich das Skelett verformen.

Eine Rachitis kann auch entstehen, wenn Babys oder Kleinkinder an einer Grunderkrankung leiden, die die Aufnahme von Nährstoffen erschwert (z.B. Darmerkrankungen). Unabhängig von Ernährung, Sonnenlicht und Vitamin-D-Prophylaxe sollten Eltern mit ihren Kindern daher die üblichen Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen.

Genaue Dosierung beachten

Zu wenig Vitamin D kann negative Folgen für Kinder und Erwachsene haben – zu viel Vitamin D aber auch. Für Säuglinge werden 400 bis 500 Internationale Einheiten (IE) täglich empfohlen. Das entspricht 10 bis 12,5 Mikrogramm (mcg oder µg) Vitamin D. Eine langfristige Überdosierung von Vitamin D kann unter anderem zur Schädigung der Nieren führen. Ausnahme: Für Frühgeborene kann durch den behandelnden Arzt eine höhere Dosierung angesetzt werden.

Vitamin D für Babys: Tabletten oder Tropfen?

Vitamin D ist sowohl in Tropfen- als auch in Tablettenform erhältlich. Beide Darreichungsformen haben Vor- und Nachteile und werden von Experten unterschiedlich bewertet. Während einige Tropfen empfehlen, weil sie leichter einzunehmen sind als Tabletten, raten andere wegen des Risikos einer falschen Dosierung davon ab.

In Deutschland werden meist Tabletten verabreicht. Um die Einnahme zu erleichtern, lassen sie sich beispielsweise mit etwas Muttermilch auf einem Teelöffel auflösen. Gilt es, bei älteren Kindern und Jugendlichen einer Vitamin-D-Unterversorgung vorzubeugen, bieten sich Kids Vitamin D Lutschtablettenan.

Achtung: Die Vitamin-D-Dosierung immer mit dem Kinderarzt abklären und Empfehlungen exakt einhalten!

Vitamin D
Vitamin D ist der Schlüssel für unsere Gesundheit. Bisher galt Vitamin D vor allem als Knochenstärker. Neueste Studien zeigen aber, dass es in nahezu allen Organen und Geweben Vitamin D Rezeptoren gibt, wodu...
Vitamin D Dosierung: So viel ist wirklich nötig
Wie viel Vitamin D am Tag braucht der Körper? Wie viel produziert er selbst und welche Vitamin-D-Dosierung sollte ergänzend eingenommen werden? Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Doch in einem sind sic...
Vitamin D und Vitamin K richtig kombinieren
Neueste Studien zeigen deutlich, dass sowohl Vitamin D3 als auch Vitamin K2 entscheidend sind, um gesund zu bleiben. Bei beiden Vitaminen ist ein Mangel extrem weit verbreitet, weshalb immer mehr Menschen Vi...
Vitamin D: Lebenswichtig für die Gesundheit
Vitamin D sorgt für gesunde Knochen und ist an einer Vielzahl von Stoffwechselvorgängen im menschlichen Körper beteiligt. Im Gegensatz zu allen anderen Vitaminen lässt sich der Bedarf nicht allein über die E...
Vitamin D und Alzheimer
Alzheimer ist eine irreversible neurokognitive Erkrankung, die zu Gedächtnisverlust, Wahrnehmungs- und Verhaltensänderungen führt. Alzheimer ist die häufigste aller auftretenden Demenzerkrankungen. In Deutsc...
Wie gefährlich ist Vitamin-D-Mangel?
Vitamin-D-Mangel ist weit verbreitet – auch in Deutschland sind sämtliche Altersklassen und Gesellschaftsschichten betroffen. Ein zu niedriger Vitamin-D-Spiegel kann ernste gesundheitliche Folgen nach sich z...

Empfohlene Produkte

Ihre Vorteile

  • GRATIS VERSAND

  • 100 TAGE GARANTIE

    Zufrieden oder Geld zurück

  • SPAREN SIE BIS ZU 20%

    mit unseren Mengenrabatten und dem 5% Extra-Bonus

  • EINFACHE BEZAHLUNG

    PayPal, Sofortüberweisung, Kreditkarte, Rechnung, Lastschrift

Kunden über uns

Sehr gut
Anonymous: "All okay"
22. November 2020
Gitte: "Excellent"
16. Oktober 2020
Jolanta: "Szybko dostarczone do domu polecam"
14. September 2020
Alle ansehen >
Unsere Ernährungswissenschafter empfehlen
Kids Vitamin D3 plus K2

15,90 € *

Gratis Versand in Deutschland

Mehr Info