Gratis Versand & Rückversand
Lieferzeit nur 1-2 Werktage
100% Zufriedenheitsgarantie
Gratis Versand & Rückversand
Lieferzeit nur 1-2 Werktage
100% Zufriedenheitsgarantie
4,8 /5
trustedshops

Summer Sale: 15% Rabatt auf alles mit dem Code SUN15 sichern!

Der Einfluss des Darms auf das Immunsystem

13. Apr. 2022


Zink 25mg
Vitality Nutritionals
Zink 25mg
90 Kapseln
(193)
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
Vitality Nutritionals
Kurkuma Konzentrat
250 ml
(17)
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Purasana
Bio Immunity Mix
100 g Pulver
(0)
15,55 €

Auf Lager

Neu
Digestion Pro Transit
Purasana
Digestion Pro Transit
140 g
(1)
19,95 €

Auf Lager

Neu
Lactoferrin 200mg
Vitality Nutritionals
Lactoferrin 200mg
60 Kapseln
(1)
34,99 €

Auf Lager

Bio Acerola Vitamin C, 60 Kapseln
Vitality Nutritionals
Bio Acerola Vitamin C, 60 Kapseln
60 Kapseln
(16)
14,99 €

Auf Lager

LEVEL UP IMMUNITY
Be So Happy
LEVEL UP IMMUNITY
60 Gummies
(2)
19,95 €

Auf Lager

-25%
Immunity-Pro Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Pro Bundle
Bundle
(1)
123,52 €
164,69 €

Auf Lager

-15%
Immunity-Boost Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Boost Bundle
Bundle
(2)
97,75 €
115,00 €

Auf Lager

Vitamin D3 5000 plus K2 200
Vitality Nutritionals
Vitamin D3 5000 plus K2 200
90 Kapseln
(1812)
29,99 €

Auf Lager

Ultra B Complex
Vitality Nutritionals
Ultra B Complex
60 Kapseln
(548)
24,99 €

Auf Lager

HiLife - Multivitamin
Vitality Nutritionals
HiLife - Multivitamin
120 Kapseln
(614)
37,99 €

Auf Lager

Empfohlene Produkte
Zink 25mg
Vitality Nutritionals
Zink 25mg
90 Kapseln
(193)
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
Vitality Nutritionals
Kurkuma Konzentrat
250 ml
(17)
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Purasana
Bio Immunity Mix
100 g Pulver
(0)
15,55 €

Auf Lager

Neu
Digestion Pro Transit
Purasana
Digestion Pro Transit
140 g
(1)
19,95 €

Auf Lager

Neu
Lactoferrin 200mg
Vitality Nutritionals
Lactoferrin 200mg
60 Kapseln
(1)
34,99 €

Auf Lager

Bio Acerola Vitamin C, 60 Kapseln
Vitality Nutritionals
Bio Acerola Vitamin C, 60 Kapseln
60 Kapseln
(16)
14,99 €

Auf Lager

LEVEL UP IMMUNITY
Be So Happy
LEVEL UP IMMUNITY
60 Gummies
(2)
19,95 €

Auf Lager

-25%
Immunity-Pro Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Pro Bundle
Bundle
(1)
123,52 €
164,69 €

Auf Lager

-15%
Immunity-Boost Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Boost Bundle
Bundle
(2)
97,75 €
115,00 €

Auf Lager

Vitamin D3 5000 plus K2 200
Vitality Nutritionals
Vitamin D3 5000 plus K2 200
90 Kapseln
(1812)
29,99 €

Auf Lager

Ultra B Complex
Vitality Nutritionals
Ultra B Complex
60 Kapseln
(548)
24,99 €

Auf Lager

HiLife - Multivitamin
Vitality Nutritionals
HiLife - Multivitamin
120 Kapseln
(614)
37,99 €

Auf Lager


Der Darm dient nicht nur der Verdauung, sondern spielt auch eine wichtige Rolle in der körpereigenen Immunabwehr. Das heißt: Wenn Sie Ihrem Darm Gutes tun, profitiert auch das ImmunsystemDamit Sie sich dabei nicht auf Ihr Bauchgefühl verlassen müssen, haben wir alle wichtigen Fakten für Sie zusammengetragen! Erkunden Sie mit uns:

  • den Zusammenhang von Darm und Immunsystem
  • die dreifache Immunfunktion der Darmbarriere: Kontrolle, Schutz & Abwehr
  • wie Sie Ihre Darmflora und damit Ihr Immunsystem stärken können
  • was Sie noch für ein starkes Immunsystem tun können

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Darm und Immunsystem?

Unser Immunsystem ist ein sogenanntes mobiles Organ, das – anders als Herz, Leber & Lunge – nicht an einen festen Ort gebunden ist, sondern den gesamten Körper durchzieht. Besondere Aufmerksamkeit braucht es überall dort, wo Krankheitserreger in den Körper eindringen können, also an Haut und Schleimhäuten – nicht zuletzt also an der Darmwand!

Wussten Sie, dass Ihr Darm...

  • … eine Länge von 5,5 - 7,5 m hat?
  • … dank unzähliger Fältchen, Grübchen und Zotten eine Oberfläche von 32 m2 erreicht?
  • 70 % aller Immunzellen Ihres Körpers beherbergt?

Damit spielt der Darm eine zentrale Rolle in der Immunabwehr![1] 

Die drei Barrieren der Immunabwehr im Darm

Die Darmbarriere agiert wie ein strenger Türsteher: Zunächst wird geprüft, mit wem man es zu tun hat, um dann entweder die Tür zu öffnen oder fest zu verschließen und ggf. Verstärkung zur Abwehr ungebetener Gäste zu holen.

  • Wertvolle Nährstoffe, die aus der Nahrung gelöst wurden, dürfen durch die Darmwand hindurch ins Blut, um über den ganzen Körper verteilt zu werden.
  • Gefährliche Krankheitserreger & Schadstoffe dagegen dürfen nicht passieren. Sie werden im Darm zurückgehalten, bei Bedarf auch aktiv bekämpft und schließlich ausgeschieden.

Die sichere Erkennung und Abwehr von Bakterien, Viren, Pilzen und anderen unerwünschten Fremdkörpern wird durch das Zusammenspiel von drei Elementen gewährleistet: Darmschleimhaut, Darmflora und das darmeigene Immunsystem.[2] 

Die Darmschleimhaut verhindert, dass sich schädliche Keime im Darm festsetzen

Die Darmschleimhaut wirkt als mechanische Barriere: Die Darmwand verfügt über schmale Zellzwischenräume (Tight Junctions), die sich in Reaktion auf biochemische Signale öffnen und schließen, um die Passage ins Blut freizugeben bzw. zu blockieren. Geschützt wird die Darmwand von einer Schleimschicht, in der viele Krankheitserreger stecken bleiben und durch Abwehrsubstanzen (Defensine) bekämpft werden.[3] [4] 

Im darmassoziierten Immunsystem werden Krankheitserreger abgewehrt

Das darmeigene Immunsystem bezeichnet man fachsprachlich mit der Abkürzung GALT (gut-associated lymphoid tissue bzw. auf deutsch: darmassoziiertes lymphatisches Gewebe). Es besteht aus lockeren Ansammlungen von Immunzellen (Lymphozyten), die die Erkennung und Bekämpfung von Krankheitserregern übernehmen. Die nützlichen Darmbakterien dagegen werden toleriert.[5] 

Die Erregerabwehr funktioniert auf zwei Ebenen:

  • unspezifische Immunabwehr: Dieser Teil der Immunantwort ist angeboren und richtet sich generell gegen Fremdkörper mit verdächtigen Oberflächenstrukturen, die dem Körper schaden könnten.
  • spezifische Immunabwehr: Dieser Teil der Immunantwort wird nach der Geburt im Kontakt mit verschiedenen Erregern aufgebaut, die als gefährlich erkannt und mit maßgeschneiderten Antikörpern bekämpft werden. Das erlernte Profil wird gespeichert und kann beim nächsten Kontakt mit dem Erreger sofort abgerufen werden.
Gibt es einen Unterschied zwischen der Immunabwehr im Dünndarm und im Dickdarm?

Der Dünndarm ist die erste Station nach dem Magen und liegt eng gewunden in der Bauchhöhle: In der Dünndarmschleimhaut sind Zellen angesiedelt, die Krankheitserreger abwehren und so das Immunsystem unterstützen.

Der Dickdarm ist die zweite Station und liegt wie ein umgekehrtes U über den Dünndarmschlingen: Er spielt für die Immunabwehr eine noch größere Rolle, da die Dickdarmschleimhäute dicht mit Darmbakterien besiedelt sind, welche das Immunsystem steuern.

Die Darmflora übernimmt wichtige Kontrollfunktionen

Die Darmflora besteht aus schützenden Mikroorganismen: Die Schleimhaut ist von verschiedenen Darmbakterien besiedelt, die Darmwand mit Nährstoffen versorgen – je effektiver sie arbeiten, desto weniger Nährstoffe können die Krankheitserreger erlangen. Zudem produzieren die Darmbakterien auch Abwehrstoffe gegen schädliche Bakterien und spielen eine wichtige Rolle in der Regulierung des darmeigenen Immunsystems.[6] 

Darmbakterien sind wichtige Helfer des darmassoziierten Immunsystems

Beim Stichwort “Bakterien” denken wir zunächst an schädliche Krankheitserreger und vergessen häufig, dass wir in Symbiose, also einer Win-Win-Gemeinschaft mit unzähligen “guten” Bakterien leben.[7] 

Vor allem die Darmbakterien sind ungemein wichtig:

  • Darmbakterien dienen dem darmeigenen Immunsystem als Trainingspartner und sorgen dafür, dass die korrekte Reaktion auf Fremdstoffe gelernt wird.
  • Die verschiedenen Bakterienstämme im Darm bilden ein perfekt ausbalanciertes System mit eng verzahnten Stoffwechselprozessen. Gerät dieses System aus dem Gleichgewicht, leidet die Immunabwehr!

Stärkung des Immunsystem durch die Darmflora

Eine intakte Darmflora ist eine wichtige Voraussetzung für die gesunde Funktion der darmeigenen Immunabwehr. Wenn Sie Ihre Darmflora stärken, stärken Sie also gleichzeitig Ihre Abwehrkräfte!

Gut zu wissen, dass Sie Ihre Darmflora ganz einfach selbst stärken können:

  • Achten Sie auf eine darmgesunde Ernährung: Bei Bedarf können Sie auch Präparate zur Unterstützung der Darmfunktion oder Darmbakterien einnehmen!
  • Pflegen Sie einen gesunden Lebensstil: Regelmäßige Bewegung, aktive Entspannung und ausreichend Schlaf kommt auch Ihrer Darmflora zugute!

Eine gesunde, präbiotische Ernährung stärkt die Darmflora

Eine ausgewogene Ernährung liefert Ihrem Körper wichtige Nährstoffe. Gut geeignet sind frische Produkte mit vielen Vitaminen & Mineralstoffen; stark verarbeitete Lebensmittel und Fertigprodukte sollten Sie dagegen eher meiden.

Detaillierte Informationen zum Einfluss bestimmter Lebensmittel auf die Abwehrkräfte finden Sie in unserem Artikel “Immunsystem und Ernährung”.

Besonders wertvoll sind präbiotische Lebensmittel, die das Wachstum gesundheitsfördernder Bakterien anregen sollen und damit die Darmabwehr gezielt unterstützen könnten. Diese Lebensmittel enthalten spezielle unverdauliche Kohlenhydrate wie Inulin und Oligofruktose, die den “guten” Bakterien als Nahrung dienen.[8] Diese sollten Sie am besten regelmäßig in Ihren Speiseplan einbauen:

  • Zwiebeln, Knoblauch & Lauch
  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornprodukte
  • Pastinaken & Schwarzwurzel
  • Chicoree & Löwenzahn
  • Spargel
  • Bananen

Apropos Ballaststoffe: Präbiotische Lebensmittel können zu Blähungen führen, die Sie mit natürlichen Produkten aus unserem Sortiment lindern können.

Wichtig ist jedoch nicht nur, WAS Sie essen, sondern auch WIE Sie es tun. Die folgenden Tipps helfen Ihnen, die Darmflora durch einige einfache, gesunde Gewohnheiten zu stärken:

  • Essen Sie langsam & kauen Sie jeden Bissen sorgfältig, um dem Darm die Arbeit zu erleichtern!
  • Trinken Sie ausreichend – am besten Wasser oder zuckerfreie Kräutertees.
  • Kaffee und Schwarztee dagegen sollten Sie eher meiden oder nur in Maßen genießen.
  • Nehmen Sie sich Zeit für ein gesundes Frühstück, um den Darm sanft in Gang zu bringen.
  • Gönnen Sie Ihrem Darm 2x wöchentlich eine längere Regenerierungspause und essen Sie nach 17 Uhr nichts mehr.

Wie können in Kapseln enthaltene Darmbakterien die gesunde Darmfunktion unterstützen?

Wenn Sie die Darmflora gezielt aufbauen möchten, um Ihr Immunsystem zu stärken, finden Sie bei vitaminexpress.org bewährte Präparate mit “guten” Darmbakterien – so bspw. die Darmbakterien Kapseln mit 4 probiotischen Bakterienstämmen. Die Beimischung von Chrom und Akazienrinde unterstützt die Ansiedlung dieser Bakterien im Darm und liefert ihnen Nahrung.

Weitere Tipps für eine gesunde Darmflora

Neben der Ernährung bzw. der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln gibt es auch weitere Faktoren, die die Darmgesundheit und damit das Immunsystem positiv oder negativ beeinflussen können:

  • Bewegen Sie sich regelmäßig – schon ein flotter Spaziergang bringt Körper & Darm in Schwung!
  • Achten Sie auf ausreichend Schlaf, damit Ihr Körper sich optimal regenerieren kann.
  • Verzichten Sie auf Alkohol und Tabak oder reduzieren Sie Ihren Konsum.
  • Vermeiden Sie Stress & erlernen Sie bewährte Entspannungstechniken.

Tipp: Wenn Ihr Darm einmal ins Stocken kommt, können Sie ihn mithilfe natürlicher Präparate sanft wieder in Gang bringen. Je länger der Darm ruht, desto träger wird er! Bewährt zur Anregung der Darmbewegung sind:

  • Flohsamen, die auch in unseren Vitadarm Presslingen enthalten sind
  • Zichorie, einer der Wirkstoffe in unserem Regula Pulver

In welchen Fällen ist eine Darmkur sinnvoll?

Eine Darmkur kann dazu beitragen, eine gestörte Darmflora gezielt wiederaufzubauen. Die Kur erfolgt dabei in drei Stufen:

  1. Reinigung: Ein sanftes Abführmittel und/oder ein Einlauf leert den Darm.
  2. Entgiftung: Geeignete Kur-Präparate helfen, den Darm von Schadstoffen, schädlichen Bakterien und Pilzen zu befreien.
  3. Wiederaufbau der Darmflora: Mit Prä- & Probiotika-Präparaten wird die Ansiedlung “guter” Darmbakterien unterstützt.

Empfohlen werden Darmkuren nach Antibiotika-Behandlungen, die die natürliche Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen können, und bei anhaltenden Verdauungsbeschwerden, denen keine medizinische Ursache zugrunde liegt.

Folgen einer geschwächten Darmabwehr auf das Immunsystem und Ihre Gesundheit

Ist die Darmabwehr geschwächt, können Krankheitserreger nicht mehr zuverlässig erkannt und bekämpft werden. Das begünstigt Erkrankungen und die Entwicklung von Allergien.

Eine höhere Anfälligkeit für Infektionen

Wenn die Darmabwehr schwächelt, ist der gesamte Körper anfälliger für Erkrankungen. Oft ist auch der Erkrankungsverlauf schwerer und langwieriger als bei einem fitten Immunsystem; zudem kehren bereits auskuriert geglaubte Infektionen häufig wieder (Rezidiv).

Diese Erkrankungen können sowohl den Darm wie auch den gesamten Organismus betreffen:

  • Magen-Darm-Infektionen
  • Atemwegsinfektionen
  • Infekte des Urogenitalsystems, bspw. Blasenentzündung[[D301]

Bei erhöhter Infektanfälligkeit kann eine Unterstützung der Darmflora daher hilfreich sein!

Das Auftreten von chronischen Erkrankungen

Eine geschwächte Darmabwehr und damit die erhöhte Durchlässigkeit der Darmbarriere wird in Zusammenhang mit chronisch-entzündlichen Erkrankungen gebracht. Dazu zählen insbesondere:

  • Morbus Crohn (Entzündung des Verdauungstrakts, insb. des unteren Dünndarms & Dickdarms)
  • Colitis ulcerosa (Entzündung des Dickdarms).[9]

Auch andere chronische Erkrankungen, bspw. Rheuma, werden vermehrt mit einer gestörten Darmflora in Verbindung gebracht.[10] 

Allergien treten erstmals oder verstärkt auf

Bei einer geschwächten Darmabwehr können sich Allergien entwickeln oder verstärken. Ursache ist eine fehlgeleitete Reaktion der Immunzellen gegen eigentlich harmlose Fremdkörper.[11] [12] 

Wenn Sie sich detaillierter zu diesem Thema informieren möchten, empfehlen wir unseren Artikel zum “Ablauf einer Allergie im Immunsystem”.

Stress kann sich zusätzlich negativ auf Ihren Darm auswirken

Stress führt nicht nur zum sprichwörtlichen “Nervenflattern”, sondern kann Darmprobleme verursachen: Rumoren im Bauch, Blähungen, Krämpfe, Durchfall und Verstopfung – all das sind typische Symptome, die sich im Gegenzug wiederum auf die Psyche auswirken und die Anspannung verstärken.

Die dabei ausgeschütteten biochemischen Stoffe

  • machen die Darmbarriere durchlässiger,
  • begünstigen entzündliche Erkrankungen und
  • schwächen damit die Immunfunktion des Darms.[13]

Mehr über den Zusammenhang zwischen psychischer Belastung und Immunabwehr erfahren Sie in unserem Artikel “Der negative Einfluss von Stress auf das Immunsystem”.


Empfohlene Produkte
Zink 25mg
Zink 25mg
(193)
90 Kapseln
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Bio Immunity Mix
(0)
100 g Pulver
15,55 €

Auf Lager

Neu
Digestion Pro Transit
19,95 €

Auf Lager


Kunden über uns

Schnelle Lieferung, gute Produkte

Anonym
Alle ansehen
Ihre Vorteile
  • GRATIS VERSAND
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE
    Zufrieden oder 100 Tage Geld zurück Garantie
  • SPAREN SIE BIS ZU 20%
    mit unseren Mengenrabatten und dem 5% Extra-Bonus
  • EINFACHE BEZAHLUNG
    PayPal, Kreditkarte, Rechnung, Ratenkauf, Giropay, Sofortüberweisung, Google Pay, Apple Pay

Empfohlene Produkte
Zink 25mg
Zink 25mg
(193)
Volle Power für Ihre Abwehrkräfte: Stärken Sie mit Zink Glycinat Chelat Kapseln Ihr Immunsystem
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
Kurkuma Konzentrat
(17)
So stärken Sie durch Kurkuma Konzentrat mit Vitamin C ihr Immunsystem
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Bio Immunity Mix
(0)
Die natürliche Unterstützung für Ihr Immunsystem
15,55 €

Auf Lager

Neu
Digestion Pro Transit
Digestion Pro Transit
(1)
Unterstützt die Verdauung und das Immunsystem
19,95 €

Auf Lager


Kunden über uns

Schnelle Lieferung, gute Produkte

Anonym
Alle ansehen
Ihre Vorteile
  • GRATIS VERSAND
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE
    Zufrieden oder 100 Tage Geld zurück Garantie
  • SPAREN SIE BIS ZU 20%
    mit unseren Mengenrabatten und dem 5% Extra-Bonus
  • EINFACHE BEZAHLUNG
    PayPal, Kreditkarte, Rechnung, Ratenkauf, Giropay, Sofortüberweisung, Google Pay, Apple Pay