Gratis Versand & Rückversand
Lieferzeit nur 1-2 Werktage
100% Zufriedenheitsgarantie
Gratis Versand & Rückversand
Lieferzeit nur 1-2 Werktage
100% Zufriedenheitsgarantie
4,8 /5
trustedshops

Ablauf einer Allergie im Immunsystem

13. Apr. 2022


Zink 25mg
Vitality Nutritionals
Zink 25mg
90 Kapseln
(187)
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
Vitality Nutritionals
Kurkuma Konzentrat
250 ml
(16)
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Purasana
Bio Immunity Mix
100 g Pulver
(0)
15,55 €

Auf Lager

Neu
Lactoferrin 200mg
Vitality Nutritionals
Lactoferrin 200mg
60 Kapseln
(1)
34,99 €

Auf Lager

LEVEL UP IMMUNITY
Be So Happy
LEVEL UP IMMUNITY
60 Gummies
(2)
19,95 €

Auf Lager

-25%
Immunity-Pro Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Pro Bundle
Bundle
(0)
123,52 €
164,69 €

Auf Lager

-15%
Immunity-Boost Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Boost Bundle
Bundle
(2)
97,75 €
115,00 €

Auf Lager

-10%
Immunity-Basics Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Basics Bundle
Bundle
(0)
79,91 €
88,79 €

Auf Lager

Vitamin D3 5000 plus K2 200
Vitality Nutritionals
Vitamin D3 5000 plus K2 200
90 Kapseln
(1794)
29,99 €

Auf Lager

Ultra B Complex
Vitality Nutritionals
Ultra B Complex
60 Kapseln
(538)
24,99 €

Auf Lager

HiLife - Multivitamin
Vitality Nutritionals
HiLife - Multivitamin
120 Kapseln
(609)
37,99 €

Auf Lager

Vitamin D3 10000 plus K2 200
Vitality Nutritionals
Vitamin D3 10000 plus K2 200
90 Kapseln
(7)
34,99 €

Auf Lager

Empfohlene Produkte
Zink 25mg
Vitality Nutritionals
Zink 25mg
90 Kapseln
(187)
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
Vitality Nutritionals
Kurkuma Konzentrat
250 ml
(16)
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Purasana
Bio Immunity Mix
100 g Pulver
(0)
15,55 €

Auf Lager

Neu
Lactoferrin 200mg
Vitality Nutritionals
Lactoferrin 200mg
60 Kapseln
(1)
34,99 €

Auf Lager

LEVEL UP IMMUNITY
Be So Happy
LEVEL UP IMMUNITY
60 Gummies
(2)
19,95 €

Auf Lager

-25%
Immunity-Pro Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Pro Bundle
Bundle
(0)
123,52 €
164,69 €

Auf Lager

-15%
Immunity-Boost Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Boost Bundle
Bundle
(2)
97,75 €
115,00 €

Auf Lager

-10%
Immunity-Basics Bundle
Vitality Nutritionals
Immunity-Basics Bundle
Bundle
(0)
79,91 €
88,79 €

Auf Lager

Vitamin D3 5000 plus K2 200
Vitality Nutritionals
Vitamin D3 5000 plus K2 200
90 Kapseln
(1794)
29,99 €

Auf Lager

Ultra B Complex
Vitality Nutritionals
Ultra B Complex
60 Kapseln
(538)
24,99 €

Auf Lager

HiLife - Multivitamin
Vitality Nutritionals
HiLife - Multivitamin
120 Kapseln
(609)
37,99 €

Auf Lager

Vitamin D3 10000 plus K2 200
Vitality Nutritionals
Vitamin D3 10000 plus K2 200
90 Kapseln
(7)
34,99 €

Auf Lager


Bei einer Allergie spielt – vereinfacht gesagt – Ihr Immunsystem verrückt. Um allerdings genau zu verstehen, was bei einer Allergie in Ihrem Körper und Ihrem Immunsystem falsch läuft und wie Sie die Dinge wieder in die richtige Bahn bringen können, sollten einige Fragen geklärt werden:

  • Was passiert bei einer Allergie im Immunsystem? Zunächst wird das Allergen identifiziert und dann vom Immunsystem bekämpft. Dabei stuft es die körperfremde, aber eigentlich ungefährliche Substanz (das Allergen), als gefährlich ein und setzt Reaktionen in Gang, um den vermeintlich gefährlichen Fremdling zu eliminieren. Das Immunsystem produziert Antikörper, die das Allergen ausschalten sollen. Dabei läuft im Grunde derselbe Vorgang ab wie bei der Bekämpfung einer Erkältung, einer Grippe oder eines grippalen Infekts.
  • Was sind die häufigsten Auslöser einer Allergie? Die Auslöser einer Allergie sind recht vielseitig und reichen von simplen Blüten- und Gräserpollen über Hausstaubmilben, Insektengifte, Tierhaare, bestimmten Substanzen wie Farben und Lack bis hin zu Lebensmitteln.
  • An welchen Symptomen erkennen Sie eine Allergie? Eine allergische Reaktion zeigt sich an Symptomen wie Niesen, Jucken in der Nase, tränenden Augen, Schnupfen, Hautausschlag, Atemnot, Kreislaufproblemen, bis hin zum lebensbedrohlichen allergischen Schock.
  • Kann eine Mikronährstofftherapie die Symptome einer Allergie abmildern? Mit einer zielgerichteten, Ihr Immunsystem stärkenden Mikronährstofftherapie können Sie die Gefahr einer Überreaktion Ihrer Immunabwehr und damit auch die Symptome einer Allergie erheblich reduzieren.

Was passiert während einer Allergie im Immunsystem?

Ein allergische Reaktion läuft im Immunsystem im Grunde immer gleich ab:

  1. Es kommt zum Erstkontakt von Allergen und Körper.
  2. Das Immunsystem schaltet auf Alarm.
  3. Eine Abwehrreaktion wird ausgelöst.
  4. Erste Allergie-Symptome treten auf.
  5. Das Immunsystem speichert das Allergen für die Zukunft als „gefährlich“ ab.

Die Kontaktphase: Immunsystem und Allergene treffen aufeinander

Allergene (Pollen, Tierhaare, etc.) landen auf Haut oder Schleimhäuten. Es lösen sich sogenannte Peptide (Eiweißverbindungen) von den Allergenen ab, die dann Haut und/oder Schleimhäute durchdringen.

Das Immunsystem identifiziert den Stoff fälschlicherweise als schädlich

Einmal in den Körper eingedrungen, werden die Peptide von den T-Zellen des Immunsystems als „gefährlich“ eingestuft. Das Immunsystem gibt Alarm und es passiert Folgendes:

  • Die T-Zellen beauftragen die B-Zellen damit, sogenannte IgE-Antikörper zu produzieren.
  • Die IgE-Antikörper verbinden sich dann mit dem Eindringling und drücken ihm damit quasi den Stempel „gefährlich“ auf.
  • Die IgE-Antikörper docken zudem auch an sogenannte Mastzellen an, die sich im Körper dort befinden, wo möglicherweise Erreger in den Körper eindringen könnten – also unterhalb von Haut und/oder Schleimhäuten.

Die Abwehrreaktion des Immunsystems wird ausgelöst

Die Mastzellen sind nun im Alarmzustand und beginnen damit, den Botenstoff Histamin sowie andere Entzündungsbotenstoffe auszuschütten. Der dadurch fälschlicherweise und unnötig ausgelöste Entzündungsprozess führt zur Ausbildung allergietypischer Symptome.

Das Auftreten von Beschwerden

Es kommt zu einer allergischen Reaktion mit den klassischen Symptomen:

  • Haut und/oder Schleimhäute schwellen an
  • die Augen röten sich, jucken und eventuell tränen sie auch
  • die Nase läuft und juckt
  • Sie müssen ständig niesen

Das Immunsystem merkt sich die Kategorisierung des Stoffes für den nächsten Kontakt

Die mit speziellen IgE-Antikörpern ausgerüsteten Mastzellen sind ab jetzt auf die potenziell gefährlichen Erreger vorbereitet, um beim nächsten Kontakt mit der gleichen Substanz sofort reagieren zu können. Kommt es nun zu einem erneuten Kontakt, dann läuft das Immunsystem an, Histamin wird ausgeschüttet, es kommt erneut zu den typischen Symptomen einer Allergie.

Eine Überreaktion im Immunsystem löst die allergische Reaktion aus

Bei einer Allergie kommt es zu einer überschießenden Reaktion des Immunsystems und diese Überreaktion macht sich dann mit den typischen Symptomen einer Allergie bemerkbar: geschwollene Schleimhäute, Quaddelbildung auf der Haut, rote juckende Augen, Niesreiz und ähnliches.

Eventuell gesellen sich auch unspezifische Symptome wie

In schwereren Fällen kann es im Zusammenhang mit einer Allergie auch zu

  • Husten und
  • Asthmaanfällen,
  • Anaphylaxie (rasantes Anschwellen des Halses bis hin zu Atemnot)
  • Fieber,
  • geschwollenen Lymphknoten,
  • einer allergischen Gefäßentzündung,
  • bis hin zum lebensgefährlichen anaphylaktischen Schock kommen.

Das sind die am häufigsten eine Allergie auslösenden Stoffe

Eiweiße wie die eingangs bereits erwähnten Peptide zählen zu den häufigsten Auslösern einer Allergie. Zu den weiteren Stoffen und Substanzen, die ebenfalls sehr oft eine allergische Reaktion auslösen, zählen unter anderem:

  • Blumen- und Gräserpollen
  • Hausstaubmilben
  • Tierhaare
  • Insektengifte
  • Schimmelpilze
  • Metalle (z.B. Nickelallergie)
  • Latex
  • Farben und Lacke
  • Nahrungsmittel

Wann treten die Allergiesymptome auf?

Bei der Frage nach dem Wann und in welcher Form bestimmte Allergiesymptome auftreten, lautet die Antwort: Das hängt immer davon, um was für einen Allergietyp es sich handelt. In der Medizin wird dabei zwischen den sogenannten Soforttypen (Allergie-Typen 1-3) und dem Spättyp (Allergie-Typ 4) unterschieden.

Soforttyp

Eintritt der allergischen Reaktion

Allergie-Typ

Immunreaktion

typische Auslöser

 

unmittelbar nach Kontakt mit dem Erreger

 

 

Typ 1 ist der am häufigsten vorkommende Allergietyp. Dabei handelt es sich um die oben bereits beschriebene allergische Reaktion mit einem Überschuss an IgE-Antikörpern.

 

Pollen, Nahrungsmittel

 

 

wenige Minuten bis Stunden nach Kontakt mit dem Erreger

 

2

 

Der sogenannte zytotoxische Typ. Bei dieser Allergieform richtet sich die Immunreaktion gegen eigene Körperzellen.

 

Schmerzmittel, Antibiotika, Bluttransfusionen

 

einige Stunden nach Kontakt mit dem Erreger

 

3

 

Der sogenannte Immunkomplextyp ist sehr selten. Bei diesem Allergietyp verbinden sich die Antikörper mit dem Allergen. Aufgelöst wird das ungewöhnliche Konstrukt dann von weißen Blutkörperchen (Leukozyten).

 

Insektengifte, Medikamente

Spättyp

 

mehrere Stunden bis Tage nach Kontakt mit dem Erreger

 

4

 

Die Immunreaktion bei diesem Allergietyp wird nicht durch Antikörper, sondern stattdessen durch Immunzellen (T-Zellen / T-Lymphozyten) ausgelöst. T-Zellen übernehmen hier eine Wächter- und Erinnerungsfunktion. Sobald ein vermeintlicher Fremdling in den Körper eindringt, speichern sie Informationen über ihn und aktivieren das Immunsystem, sobald sie ihn erneut im Körper (Blut) erkennen. Eine klassische Allergieform des Spättyps ist die Kontaktallergie.

 

Nickel, Tierhaar, Medikamente (häufig Antibiotika), Abstoßungsreaktion nach Organspende

Kann sich eine Allergie durch ein geschwächtes Immunsystems entwickeln?

Es ist noch nicht eindeutig wissenschaftlich bestätigt, ob ein geschwächtes Immunsystem Sie tatsächlich anfälliger für Allergien macht oder nicht. Studien belegen allerdings, dass bestimmte Umweltfaktoren wie

  • Luftverschmutzung,
  • häufiger Kontakt mit chemischen Stoffen im Haushalt oder bei der Arbeit sowie
  • Nährstoffmangel,
  • aber auch Klimaveränderungen[1],
  • Ihr Lebensstil (häufiger Genuss von Nikotin und Alkohol) und auch
  • psychosoziale Komponenten (Stress, Depression, Angstzustände) [2]

das Immunsystem schwächen und gleichzeitig auch das Risiko für die Entstehung einer Allergie erhöhen können.

Neueste Studien und die daraus gewonnen Erkenntnisse weisen zudem darauf hin, dass bereits frühkindliche mikrobielle Veränderungen im Darm einen Einfluss auf die Entwicklung des spezifischen Immunsystems haben können und damit auch auf die Entwicklung und Ausbildung von Allergien sowie Autoimmunerkrankungen.[3] 

Aber auch vollkommen gesunde Menschen mit einem ansonsten normal funktionierenden Immunsystem können Allergien bekommen, zum Beispiel dann, wenn sie genetisch vorbelastet sind (Mutter und/oder Vater waren ebenfalls Allergiker).[4] 

Symptome einer Allergien vorbeugen oder abschwächen durch die Stärkung des Immunsystems

Der Darm übernimmt eine entscheidende Rolle im menschlichen Immunsystem ein. Nur ein gesunder Darm mit einer ausgeglichenen Darmflora kann diese Aufgabe auch zufriedenstellend erfüllen. Sobald das Gleichgewicht im Darm gestört ist, kann es zu einer Fehlentwicklung des Immunsystems und damit zu einer erhöhten Anfälligkeit für allergische Erkrankungen kommen.[5] [6] 

Ist der Darm also gestärkt, dann ist das Immunsystem auch besser gegen Allergien gewappnet. Entscheidend kann in diesem Zusammenhang unter anderem eine ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen sein, denn sie können die komplexen Vorgänge im Darm positiv beeinflussen.[7] [8] 

Mikronährstofftherapie: Können die Symptome einer Allergie durch Stärkung der Immunabwehr abgeschwächt werden?

Wissenschaftlich belegt ist die Wirksamkeit von Mikronährstoffen in Bezug auf die Entwicklung einer Allergie bislang nicht. Allerdings wird diesbezüglich umfangreiche Forschung betrieben, vor allem was den Einsatz von Vitamin D betrifft[9], das zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Vitamin D wird im Rahmen einer Mikronährstofftherapie daher hauptsächlich präventiv, aber gelegentlich auch zur Behandlung einer Allergie und Linderung der Symptome eingesetzt.[10] 

Darüber hinaus werden bei einer Mikronährstofftherapie unter anderem folgende Mikronährstoffe, Fettsäuren und sekundäre Pflanzenstoffe eingesetzt:

Vitamin C

Es trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Vitamin E

Es trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Omega 3-Fettsäuren

Eine Studie der Universität Jena konnte belegen, dass Omega 3-Fettsäuren die Immunabwehr stärken können, weil sie Bestandteil einer Körpersubstanz sind, die Entzündungsvorgänge reduziert.[11] 

Quercetin (sekundärer Pflanzenstoff)

Das Flavonoid soll die Freisetzung von Histamin hemmen.[12] 

Zink

Trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems sowie zu einem normalen Vitamin-A-Stoffwechsel bei.

Selen

Trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

 

Die gängigen Therapieformen zur Behandlung einer Allergie sind allerdings nach wie vor Antihistaminika oder die sogenannte DesensibilisierungErgänzend zu beiden Methoden tritt jedoch die Mikronährstofftherapie in den Fokus. Sie gilt als eine sehr schonende Methode, da bei ihr im Vergleich zu den anderen beiden deutlich weniger Nebenwirkungen auftreten können.

Wenn Sie Ihre Allergie mit Cortison behandeln, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, immer genügend Mikronährstoffe mit der Nahrung aufzunehmen bzw. über Nahrungsergänzungsmittel zu supplementieren, denn Kortison kann, langfristig eingenommen, den Vitamin- und Mineralstoffhaushalt im Körper negativ beeinflussen.

Ist es möglich, einer Allergie durch Stärkung des Immunsystems vorzubeugen?

Ja, es ist ebenfalls möglich, durch die Stärkung des Immunsystems einer Allergie vorzubeugen. Auch hier steht wieder der Darm im Fokus. Diverse Studien belegen: Das Mikrobiom des Darms hat einen entscheidenden Einfluss auf das Immunsystem – sowohl bei der Bekämpfung von Krankheitserregern als auch bei der Vorbeugung von Allergien.

Eine entscheidende Rolle spielt hierbei eine gesunde Darmflora. Der Darm ist mit tausenden verschiedenen Darmbakterien besiedelt. Nur wenn diese Darmbakterien im Gleichgewicht sind, ist die Darmflora ausgeglichen und der Darm kann seine Aufgaben ordentlich ausüben.

In Zusammenhang mit der Entwicklung von Allergien belegen neueste Studien unter anderem, dass eine höhere mikrobielle Diversität – das heißt eine höhere Anzahl unterschiedlicher Darmbakterien – mit einem geringeren Risiko für eine allergische Erkrankung verbunden ist. [13] [14]. So entwickeln beispielsweise Kinder, die auf einem Bauernhof aufgewachsen sind und damit natürlich mit zahlreichen Bakterien in Kontakt kommen, seltener eine Allergie[15] als Kinder, die unter strengen Hygienebedingungen per Kaiserschnitt geboren wurden. 

Demnach könnte diesen Studien zufolge mit einer gezielt eingesetzten Therapie mit bestimmten Darmbakterien ein positiver Effekt auf das Immunsystem erreicht werden – auch was die Ausbildung allergischer Erkrankungen betrifft.[16] 

Der Forschungsstand in diesem Bereich ist allerdings noch sehr dünn. Daher sollten Sie eine Darmsanierung mit dem Ziel der Behandlung oder Vorbeugung einer Allergie ausschließlich unter ärztlicher Kontrolle durchführen. 

Gegen eine Darmsanierung (bspw. nach der Einnahme von Antibiotika) mit den bereits bekannten und ausreichend erforschten Darmbakterien (Lactobacillus plantarum, Lactobacillus gasseri und Bifidobacterium longum), wie sie beispielsweise in den Darmbakterien Kapseln enthalten sind, spricht allerdings nichts.


Empfohlene Produkte
Zink 25mg
Zink 25mg
(187)
90 Kapseln
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Bio Immunity Mix
(0)
100 g Pulver
15,55 €

Auf Lager

Neu
Lactoferrin 200mg
Lactoferrin 200mg
(1)
60 Kapseln
34,99 €

Auf Lager


Kunden über uns

Im Moment fällt mir nichts ein.

Anonym
Alle ansehen
Ihre Vorteile
  • GRATIS VERSAND
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE
    Zufrieden oder 100 Tage Geld zurück Garantie
  • SPAREN SIE BIS ZU 20%
    mit unseren Mengenrabatten und dem 5% Extra-Bonus
  • EINFACHE BEZAHLUNG
    PayPal, Kreditkarte, Rechnung, Ratenkauf, Giropay, Sofortüberweisung, Google Pay, Apple Pay

Empfohlene Produkte
Zink 25mg
Zink 25mg
(187)
Volle Power für Ihre Abwehrkräfte: Stärken Sie mit Zink Glycinat Chelat Kapseln Ihr Immunsystem
19,99 €

Auf Lager

Kurkuma Konzentrat
Kurkuma Konzentrat
(16)
So stärken Sie durch Kurkuma Konzentrat mit Vitamin C ihr Immunsystem
29,99 €

Auf Lager

Bio Immunity Mix
Bio Immunity Mix
(0)
Die natürliche Unterstützung für Ihr Immunsystem
15,55 €

Auf Lager

Neu
Lactoferrin 200mg
Lactoferrin 200mg
(1)
Lactoferrin Kapseln für Eisenhaushalt und Immunsystem
34,99 €

Auf Lager


Kunden über uns

Im Moment fällt mir nichts ein.

Anonym
Alle ansehen
Ihre Vorteile
  • GRATIS VERSAND
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE
    Zufrieden oder 100 Tage Geld zurück Garantie
  • SPAREN SIE BIS ZU 20%
    mit unseren Mengenrabatten und dem 5% Extra-Bonus
  • EINFACHE BEZAHLUNG
    PayPal, Kreditkarte, Rechnung, Ratenkauf, Giropay, Sofortüberweisung, Google Pay, Apple Pay