L-Theanin

L-Theanin - der natürliche Stresskiller

L-Theanin ist eine in Grünem Tee enthaltene Aminosäure, welche die Alphawellen im Gehirn stimuliert. L-Theanin ist daher so beruhigend wie eine Meditation. Es steigert die Energie ohne auszulaugen, beruhigt, ohne schläfrig zu machen und motiviert, ohne zu überdrehen. Das Resultat: Entspannung, Erholung, Konzentration und gute Laune.

Es gibt hunderte von Studien über die vielen gesundheitlichen Vorteile von Grünem Tee. Was ihn, nach Wasser, zum meistkonsumierten Getränk der Welt macht, sind sein angenehmer Geschmack und seine entspannende Wirkung.

Beide Eigenschaften - und noch weitere andere - können einer einzigartigen, neurologisch aktiven Aminosäure mit dem Namen L-Theanin zugeschrieben werden.

Theanin Information

Im Alltag unseres modernen Lebens sind wir vielen Stressfaktoren ausgesetzt, welche durch Nährstoffmangel, Schlafmangel und ähnlichem verstärkt werden, was zu physischen und psychischen Problemen führt.

Es ist kein Wunder, dass immer mehr Menschen auf Medikamente zurückgreifen, um Beruhigung zu finden und mit Stress umgehen zu können. Diese haben allerdings viele Nebenwirkungen, die gefährlich sein können.

Würden Sie nicht lieber etwas einnehmen, das natürlich ist und keine bekannten Nebenwirkungen hat? Viele Menschen machen genau das, wodurch Theanin immer mehr an Beliebtheit gewinnt.

Was ist L-Theanin?

L-Theanin (oder auch nur Theanin genannt) ist eine freie Aminosäure, die fast ausschließlich in der Grünen Tee Pflanze vorkommt und rund 1 bis 2 Prozent des Trockengewichts der Teeblätter ausmacht.

Es ist die vorherrschende Aminosäure in grünen Teeblättern und gibt Tee seinen Geschmack nach Umami, dem "fünften Geschmack" (neben den vier traditionellen Geschmacksrichtungen süß, salzig, sauer und bitter).

Theanin Wirkung

Die beruhigende Wirkung von grünem Tee kann wie ein Widerspruch zu den stimulierenden Eigenschaften des Koffeins im Tee erscheinen - sie kann allerdings durch die Wirkung von Theanin erklärt werden. Diese Aminosäure wirkt den stimulierenden Effekten von Koffein auf das Nervensystem entgegen.

Forschung an freiwilligen Testpersonen hat gezeigt, dass L-Theanin rund 30-40 Minuten nach der Einnahme durch mindestens zwei verschiedene Mechanismen für Entspannung sorgt.

  • Erstens stimuliert diese Aminosäure die Produktion von Alpha-Gehirnwellen direkt, wodurch ein Zustand der tiefen Entspannung und der mentalen Aufmerksamkeit hervorgerufen wird, der jenem von Meditation ähnelt.
  • Zweitens ist Theanin an der Bildung des hemmenden Neurotransmitters Gamma-Aminobuttersäure (GABA) beteiligt. GABA beeinflusst die Niveaus von zwei anderen Neurotransmittern, Dopamin und Serotonin, welche die wichtige entspannende Wirkung hervorrufen.

1. L-Theanin fördert die Alpha-Gehirnwellen

Das Gehirn gibt schwache elektrische Impulse (Gehirnwellen) ab, die an der Oberfläche des Kopfes gemessen werden können. Die vorherrschende Frequenz der elektrischen Impulse steht in Beziehung mit verschiedenen Arten von mentalen Zuständen und Aktivitäten.

Gehirnwellen können in vier Kategorien eingeteilt werden (Delta, Theta, Alpha und Beta), von denen jede mit einem mentalen Zustand in Verbindung gebracht werden kann.

  • Delta tritt nur in den tiefsten Schlafphasen auf.
  • Theta kann bei leichtem Schlaf und Schläfrigkeit beobachtet werden.
  • Alpha tritt im Wachzustand auf, wenn eine entspannte und mühelose Aufmerksamkeit vorliegt.
  • Beta kann in stressigen Situationen beobachtet werden, wenn die mentale Konzentration und die Fokussierung schwierig werden.

Es ist bekannt, dass Alpha-Gehirnwellen in einem entspannten Zustand entstehen, daher werden Alpha-Wellen als Kennzeichen für Entspannung verwendet.

In einer Studie zeigte die Topografie der Gehirnwellen, dass innerhalb von rund 40 Minuten nach der Einnahme von entweder 50 oder 200 mg Theanin Alphawellen von der Hinterseite bis zur Oberseite des Kopfes (okzipitale und parietale Regionen des Gehirns) beobachtet werden konnten.

In einer separaten Studie, wurde die Intensität der Alphawellen als dosisabhängig bezeichnet (wobei eine Dosis von 200 mg einen signifikanten Anstieg gegenüber der Kontrollgruppe hervorrief) und war nach 30 Minuten feststellbar.

2. Theanin steigert die Glückshormone

L-Theanin hat eine signifikante Wirkung auf die Abgabe oder Reduktion von Neurotransmittern, wie den Glückshormonen Dopamin und Serotonin, was Gedächtnis und Lernfähigkeit verbessert.

Theanin kann aufgrund der erhöhten Abgabe von Dopamin auch Emotionen beeinflussen. Theanin reduziert die Serotonin-Konzentration im Gehirn, indem entweder die Serotonin-Synthese eingeschränkt oder sein Abbau im Gehirn verstärkt wird.

3. Theanin reduziert den Blutdruck

Die Regulierung des Blutdrucks hängt teilweise von katecholaminergen und serotonergen Neuronen im Gehirn und dem peripheren Nervensystem ab.

Studien an spontan hypertensiven Ratten (SHR) zeigten eine beeindruckende blutdrucksenkende Wirkung von Theanin.

  • Die Reduktion des Blutdrucks war dosisabhängig, wobei die höchsten Testdosen die signifikanteste Reduktion hervorriefen.
  • L-Glutamin war eines der Kontrollmittel.
  • Obwohl L-Glutamin eine ähnliche chemische Struktur wie Theanin aufweist, zeigte es keine Wirkung gegen Bluthochdruck.

Vorläufige Studien zeigen, dass L-Theanin die tumorbekämpfende Aktivität einiger chemotherapeutischer Wirkstoffe (Doxorubicin und Idarubicin) steigern und einige Nebenwirkungen dieser Medikamente lindern kann.

Es scheint die hemmende Konzentration dieser Medikamente in den Tumorzellen zu steigern, obwohl der genaue Mechanismus nicht bekannt ist. Gleichzeitig reduziert Theanin den oxidativen Stress, der von diesen Wirkstoffen bei normalen Zellen hervorgerufen wird - möglicherweise aufgrund seiner leicht antioxidantischen Wirkung. Dies betreffend hat Theanin gezeigt, dass es in vitro die Lipidperoxidation, die durch Kupfer hervorgerufen wird, von Low Density Lipoprotein (LDL) hemmt.

4. Theanin reduziert Stress und Angst

Stress und Angstzustände sind behindernde Zustände, die das Gleichgewicht unserer Hormone stören, was zum Verlust unseres Wohlbefindens, der Leistung und sogar von Lebensdauer beiträgt. Stress stört das Immunsystem, wodurch wir anfällig für opportunistische Infektionen sind, und kann Depressionen auslösen.

Im Jahr 1998, erreichten die pharmazeutischen Verkäufe von angstbekämpfenden Medikamenten einen Wert von 700 Millionen Dollar, während der Verkauf von Antidepressiva insgesamt fast 5 Milliarden Dollar einbrachte!

Menschen, die unter Stress stehen, können durch Theanin viele der schädigenden Auswirkungen von Stress lindern, ohne dadurch ruhiggestellt zu werden. Theanin macht nicht schläfrig, da diese Aminosäure keine Theta-Wellen im Gehirn produziert. Bei bereits entspannten Personen ruft Theanin keine weitere Entspannung hervor.

Theanin kann als Nahrungsergänzungsmittel auch in anderen Bereichen eingesetzt werden, da es die Nebenwirkungen von Koffein reduziert, welche durch einen überhöhten Konsum von Kaffee, Softdrinks und anderen koffeinhaltigen Substanzen hervorgerufen werden.

Die wichtigste Information über Theanin auf einen Blick:

  • Theanin ist eine Aminosäure. In Tierversuchen hat es gezeigt, dass es komplett ungiftig ist und keine Nebenwirkungen aufweist.
  • Theanin wirkt in rund 30 Minuten.
  • Theanin wird in Japan als Beispiel für den fünften Geschmack betrachtet - neben süß, sauer, salzig und bitter.
  • Theanin ist der Grund dafür, dass grüner Tee besser für die Konzentration ist als Kaffee. Das Theanin reduziert den Energieschub durch Kaffee, steigert aber dennoch die Konzentration.
  • Theanin erhöht die Mengen des Gehirnbotenstoffes GABA, welcher für gute Laune sorgt. Normalerweise sinken die GABA-Mengen, wenn wir älter werden. Theanin erhöht die GABA-Menge auf jugendlichere Werte.
  • Theanin scheint auch die Mengen der Glücksbotenstoffe Serotonin und Dopamin, die für Wohlbefinden sorgen, zu erhöhen. Das bedeutet, dass Sie sich durch Theanin ruhiger und aufmerksamer fühlen.
  • Theanin ist Buddha in einer Flasche.
  • Theanin hat krebsbekämpfende und antioxidative Eigenschaften.
  • Theanin fördert auch das Immunsystem und senkt den Blutdruck sowie das Stressgefühl.
  • Im Gegensatz zu gefährlichen Medikamenten, macht Theanin nicht süchtig.

Theanin wird empfohlen für:

  • steigert die Konzentration und Aufmerksamkeit
  • sorgt für angenehme Entspannung und Beruhigung
  • verringert Angst
  • reduziert Stress
  • hilft durch die Entspannung bei Schlafstörungen
  • bei hohem Koffeinkonsum, um den stimulierenden Effekten von Koffein auf das Nervensystem entgegenzuwirken

L-Theanin Einnahme und Anwendung

Die meisten klinischen Studien und Informationen über Theanin stammen aus Japan.

  • Man weiß, dass es vom Dünndarm über einen mit Sodium kombinierten aktiven Transportvorgang aufgenommen wird.
  • Es überwindet die Blut-Gehirn-Schranke, was durch die mentale Wirkung verdeutlicht wird.
  • Theanin kämpft mit den Aminosäuren der Methionin-Gruppe (Leucin, Isoleucin und Valin) darum, vom Verdauungstrakt und dem Gehirn aufgenommen zu werden - die Konzentrationen der Aminosäuren bleiben allerdings durch die gleichzeitige Einnahme von Theanin unverändert.

Theanin ist extrem sicher. Im Jahr 1964 genehmigte das japanische Gesundheits- und Sozialministerium Theanin für die unbegrenzte Nutzung in allen Lebensmitteln mit Ausnahme von Babynahrung.

Theanin ist zur Verwendung als mentales und körperliches Entspannungsmittel, das keine Schläfrigkeit hervorruft, gedacht. Obwohl es keinen festen Zeitplan für die Einnahme von Theanin gibt, kann Theanin noch effektiver sein, wenn es bei den ersten Anzeichen von Stress eingenommen werden.

  • Basierend auf den Resultaten klinischer Studien ist Theanin in einer Dosierung von 50-200 mg am effektivsten. Die Wirkung ist nach 30 Minuten spürbar und hält 8-10 Stunden an.
  • Menschen mit hohen Stressniveaus können ihre Theanin Dosis auf mindestens 100 mg erhöhen, wobei in einem Zeitraum von sechs Stunden nicht mehr als 600 mg eingenommen werden sollten.
  • Die FDA empfiehlt eine maximale Dosis von 1200 mg pro Tag, obwohl die Gründe für diese Limitierung nicht ganz klar sind, da sich Theanin als sehr sicher erwiesen hat.

Es gibt keine bekannten negativen Reaktionen auf Theanin, außerdem wurden keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten gemeldet. Die Wirkung von Theanin wird nicht von Lebensmitteln beeinflusst und kann jederzeit - je nach Bedarf - eingenommen werden.

Da Theanin einen milden Geschmack hat, können die Kapseln geöffnet und der Inhalt in Wasser aufgelöst werden.

Obwohl Theanin wahrscheinlich sicher für schwangere und stillende Frauen ist, empfehlen wir, es nicht einzunehmen, ohne vorher mit dem Arzt Absprache zu halten.

Bitte warten...
Abonnieren Sie unseren eNewsletter

Immer gut informiert über Produkte, Aktionen und Neuigkeiten.

Zahlungsarten
Vorkasse
Gratis Versand ab 200 Euro*
Lieferzeit nur 7-20 Werktage
Zufriedenheitsgarantie
  • 100 Tage Geld zurück Garantie
  • Sicher Einkaufen mit SSL
  • Datenschutz & PCI zertifiziert
Haben Sie Fragen?
  • 00352 20882246
  • Mo-Fr 8 bis 20 Uhr
Kunden über uns
Sehr gut
4.9 / 5

Marion: "Rundum zufrieden!!! Richtig gute Produkte im Angebot! Tolle Website! Vor allem die Erklärungen finde ich klasse! Sie enthalten das Wesentliche in einer verständlichen Sprache, nicht zu knapp und nicht zu lang! ..."

04.07.2016