Rhodiola

Rhodiola für Energie und Lebenskraft

Rhodiola Rosea wird seit mehr als 3000 Jahren als natürliches Tonikum zur Steigerung der Energie und Stärkung der Lebenskraft verwendet. Rhodiola macht auch widerstandsfähiger gegen Stress, reduziert Angstzustände, stärkt die Manneskraft und verkürzt die Erholungszeit nach dem Sport.

Experten sagen, dass bis zu 80% aller gesundheitlicher Probleme direkt oder indirekt durch zu hohen oder langfristigen Stress hervorgerufen werden und, sofern Sie nicht behandelt werden, zu schweren Krankheiten führen können.

Der moderne, durch Stress gekennzeichnete Alltag ist wahrscheinlich der Hauptfaktor, der zu chronischen Krankheiten und frühzeitiger Alterung beiträgt.

Rhodiola Rosea (bei uns auch Rosenwurz genannt) könnte Ihr natürlicher Schutzschild gegen Stress sein. Denn Rhodiola Rosea ist ein Adaptogen, das dem Körper hilft, mit emotionalem und körperlichem Stress besser umzugehen.

Adaptogene sind natürliche Substanzen, welche die Widerstandskräfte unseres Körpers stärkt, während sie seine Funktionen, vor allem unter stressigen mentalen und körperlichen Bedingungen, im normalen gesunden Bereich hält. Adaptogene helfen dabei, das stabile Umfeld im Organismus zu erhalten, das als Selbstregulation bekannt ist.

Vereinfacht bedeutet dies, dass Sie - auch wenn Sie unter hohem körperlichem oder mentalem Stress stehen - gesund und leistungsfähig bleiben können. Denn Rhodiola Rosea verhindert, dass die Stresshormone die Harmonie des Körpers durcheinander bringen und negative, krankmachende Auswirkungen auf Körper und Geist haben.

Die wichtigsten Vorteile von Adaptogenen sind die erhöhte Verfügbarkeit von Energie während des Tages, eine Reduktion des Stressgefühls, gesteigerte Ausdauer, erhöhte mentale Aufmerksamkeit und ein tiefer, entspannender Schlaf. Adaptogene beschleunigen außerdem den Erholungszeitraum nach Krankheiten signifikant.

Woher stammt Rhodiola Rosea?

Rhodiola Rosea ist eine sehr robuste Pflanze, die in der harschen polaren Umgebung in über 3.000 Metern Höhe im Hochgebirge Altai in Sibirien vorkommt. Die Pflanze wird zwischen 30 und 76 cm hoch, hat gelbe Blüten und wird oft Goldene Wurzel, Sibirische Wurzel, Rosenwurz oder Arktische Wurzel genannt.

In Russland wird Rhodiola Rosea seit Jahrhunderten verwendet, um mit dem kalten sibirischen Klima und dem stressigen Alltag fertig zu werden.

Rhodiola Rosea gehört zur Pflanzenfamilie der Dickblattgewächse. Es ist wichtig, zu wissen, dass es über 200 Arten der Rhodiola Pflanze gibt - doch nur die Rhodiola ROSEA Pflanze hat signifikante gesundheitliche Vorteile gezeigt. Ihren Namen bekam diese Pflanze, weil die angeschnittene Wurzel wie eine Rose riecht.

Wie wirkt Rhodiola Rosea?

Rhodiola Rosea hemmt die Untertypen A und B des Enzyms Monoaminooxidase. Diese werden auch als MAO-A und MAO-B bezeichnet und haben die Aufgabe, Serotonin (5-Hydroxytryptamin oder 5-HT) und Dopamin (DA) zu verstoffwechseln.

Indem die Fähigkeit dieser Enzyme, die Neurotransmitter zu verstoffwechseln, gehemmt (nicht gestoppt, sondern gehemmt) wird, bleiben Serotonin und Dopamin länger und in höher Konzentration im Gehirn aktiv. Die Serotonin-Aktivität in Ihrem Gehirn verbessert und stabilisiert Ihre Stimmung. Die Dopamin-Aktivität in Ihrem Gehirn macht Sie selbstbewusster, positiver und motivierter.

Rhodiola Rosea scheint auch die Opioidpeptide zu beeinflussen, welche Aminosäuren, wie Beta-Endorphin, sind, die als Neurotransmitter innerhalb ihres peripheren und zentralen Nervensystems tätig sind. Einige Hinweise lassen vermuten, dass Rhodiola diese Vorteile entfaltet, da es die Produktion von Cortisol (dem "Stresshormon") durch die Nebennieren in Zeiten von psychischen oder körperlichen Stresses reguliert.

Die Cortisol-Regulierung verhindert theoretisch, dass diese Stresshormone Sie müde machen, da überschüssiges Cortisol das Immunsystem beeinträchtigen und Insulin entgegenwirken kann.

Welche Wirkung und Vorteile hat Rhodiola Rosea?

Die Vorteile von Rhodiola inkludieren fest etablierte Anwendungsgebiete, die in mehr als 190 klinischen Studien erwiesen wurden, sowie theoretische Vorteile von Rhodiola, von denen mehrere Forscher überzeugt sind, die allerdings noch nicht im Rahmen spezifischer, kontrollierter Studien getestet wurden.

Die Liste der Vorteile von Rhodiola Rosea ist lang:

  • hilft bei geistiger und körperlicher Erschöpfung
  • reduziert Stress und Angstzustände
  • es hilft, alle Neurotransmitter ins Gleichgewicht zu bringen
  • bringt das Stressantwort-System ins Gleichgewicht, indem die übermäßige Abgabe des Stresshormons Cortisol limitiert wird
  • wird bei Depressionen und Neurosen eingesetzt
  • steigert die Energie, die Ausdauer und das Durchhaltevermögen
  • hilft dabei, die Aufmerksamkeitsspanne zu verlängern
  • fördert die geistige Klarheit
  • verbessert das Gedächtnis und mentale Leistung
  • es hilft, Melancholie und emotionalen Stress zu bekämpfen
  • verbessert die sexuelle Leistung
  • fördert einen gesunden Schlaf
  • verbessert die athletische Leistung im Sport (Verbesserung der Ausdauer)
  • kann die Erholungszeit nach anstrengenden Trainingseinheiten verkürzen
  • verhindert die Entstehung von saisonalen katarrhalischen Krankheiten
  • stimuliert die Produktion von natürlichen Killerzellen (Zellen, die vor Infektionen schützen)
  • erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen körperliche und mentale Überlastung und negative Umwelteinflüsse
  • steigert die Zellenergie, indem die Produktion von ATP und CP (dem Treibstoff des Körpers) stimuliert wird
  • ist ein wirksames Antioxidans - hilft dabei, freie Radikale zu bekämpfen und verhindert oxidative Schäden in unserem Körper
  • ist ein allgemeines Stärkungsmittel für ältere und alternde Personen
  • hilft bei der Rekonvaleszenz von kürzlich überstandenen Krankheiten
  • kurbelt den Fettstoffwechsel zur Energiegewinnung an
  • wirkt sich positiv bei Berufen aus, bei welchen eine erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich ist wie z.B. Fernfahrern, Verkehrskontolleuren, Piloten
  • hat im Vergleich zu bekannten Adaptogenen eine schnell eintretende und langanhaltende Wirkung

1. Rhodiola Rosea Extrakt hilft bei asthenische Störungen

Die Anwendung von Rhodiola Rosea inkludieren asthenischen Störungen, welche durch intensive körperliche oder intellektuelle Belastung, Grippe oder andere Krankheiten entstehen. Asthenische Störungen inkludieren Schlafstörungen, eine Verschlechterung der Arbeitsleistung, geringen Appetit, Reizbarkeit, Bluthochdruck, Erschöpfung und Kopfschmerzen.

2. Rhodiola Rosea verbessert die körperliche und mentale Leistung

Studien mit Rhodiola Rosea zeigen, dass es die Erholungszeit nach anstrengenden Trainingseinheiten verkürzt und die Aufmerksamkeitsspanne sowie das Gedächtnis verbessert. Klinische Studien, die Korrekturlesungen untersuchten, zeigten, dass Rhodiola Rosea die Erinnerung- und die Konzentrationsfähigkeit über einen ausgedehnten Zeitraum verbessert.

In einer Studie erhielten zum Beispiel 50 Studenten nach dem Zufallsprinzip zwanzig Tage lang zweimal pro Tag entweder 50 mg standardisierten Rhodiola Rosea Extrakt oder ein Placebo. Die Testpersonen, die den standardisierten Rhodiola Extrakt konsumierten, zeigten statistisch signifikante Verbesserungen der körperlichen Fitness, der psychomotorischen Funktionen und der mentalen Leistung.

3. Rhodiola Rosea reduziert Stress

Stress kann vielseitig sein. Wir haben alle von Zeit zu Zeit mit emotionalem Stress zu kämpfen und wir alle wissen, wie matt man sich dadurch fühlt. Jeder, Sport betreibt, kennt die Auswirkungen von physischem Stress auf den Körper. Die Beanspruchung der Muskeln kann zu einigen positiven Resultaten führen, doch der physische Stress auf den Körper kann seinen Tribut fordern.

Auch Umweltstress sollten wir nicht vergessen, welchem wir täglich ausgesetzt sind, wie Rauch in der Luft, Schadstoffe in unserem Essen und dem Wasser, Giftstoffe von unseren Plastikflaschen. Der Körper wird also von einer Vielzahl von Stressfaktoren attackiert.

Jede Art von Stress hat viele negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Denn unser Körper schüttet Cortisol aus, wenn wir gestresst sind. Falls wir großem Stress ausgesetzt sind, befindet sich zu viel Cortisol im Körper, was zu vielseitigen Problemen führen kann.

Wenn wir Stress ausgesetzt sind, wird eine komplizierte Abfolge chemischer und neurologischer Systeme aktiviert. Unser Körper hat praktisch ein Stressantwort-System, welches es ihm ermöglicht, mit der unmittelbaren Bedrohung fertig zu werden, die ein Stressfaktor darstellt.

Vergleichen Sie dies mit dem roten Bereich auf dem Drehzahlmesser Ihres Autos. Wir fahren gewöhnlich in einem normalen Drehzahlbereich, doch wenn wir schnell einem Auto ausweichen müssen, das auf uns zukommt, steigen wir auf das Gaspedal, der Drehzahlmesser erreicht den roten Bereich und wir vermeiden eine Katastrophe.

Genauso schlecht wie es ist, sein Auto immer im roten Bereich zu fahren, ist es auch, wenn unser Körper ständig gegen Stress ankämpfen muss. Rhodiola Rosea beruhigt das Stressantwort-System und unterstützt das parasympathische Nervensystem.

Wie Sie sich vorstellen können, kann dieser Stress unseren Mitochondrien schaden und dadurch die Zellenergie reduzieren. Rhodiola Rosea kann dabei helfen, unsere Zellenergie zu steigern.

4. Rhodiola Rosea hilft bei Depressionen

Wir alle wissen, dass Stress auch einen großen mentalen Einfluss auf unseren Körper hat. Stress laugt uns aus, macht depressiv und wir fühlen uns unglücklich. Rhodiola Rosea stimuliert die Produktion von Neurotransmittern, wie Serotonin und Dopamin, welche ausschlaggebend dafür sind, dass wir glücklich und energiegeladen sind.

Rhodiola Rosea wurde in den Vereinigten Staaten bekannt, nachdem das Swedish Herbal Institute eine umfassende Studie durchführte, um die Anwendung von Rhodiola gegen Depressionen zu beurteilen. Die Resultate dieser Studie sorgten für Aufruhr, da sie die Einnahme von Rhodiola Rosea zur Behandlung von leichten Depressionen und Angstzuständen stark befürworteten.

In einer klinischen Studie nahmen 150 Menschen, die unter Depressionen litten, Rhodiola Rosea Extrakt einen Monat lang ein. Am Ende dieses Zeitraums, zeigten zwei Drittel von ihnen ein vollständiges Abklingen der klinischen Symptome von Depressionen, außerdem wurden sie aktiver und kontaktfreudiger. Die Schwäche während des Tages und die allgemeine Schwäche verschwanden.

5. Vorteile von Rhodiola in der Herz- und Krebsforschung

Einige Studien zeigen auch, dass Rhodiola effektiv bei der Behandlung von Herzkrankheiten, die durch Stress ausgelöst werden, sein kann. Seine Mechanismen inkludieren unter diesen Umständen die Fähigkeit, Corticosteroide und Catecholamine zu reduzieren, welche von den Nebennieren abgegeben werden, sobald eine Person unter Stress leidet.

Eine Serie von doppelblinden, Placebo-kontrollierten Studien, die von schwedischen und russischen Forschern gemeinsam durchgeführt wurden, ergab eine positive Wirkung von Rhodiola auf das Herz.

6. Steigerung der tumorbekämpfenden Aktivitäten durch Rhodiola Rosea

Indem Rhodiola die Widerstandskraft des Körpers gegen Toxine erhöht wird, scheint es eine tumorbekämpfende Aktivität zu haben. Es wurde festgestellt, dass Rhodiola Rosea eine Auswahl von antioxidantischen Verbindungen enthält.

Rhodiola Extrakte haben beträchtliche Erfolge im Kampf gegen freien Radikalen erzielt. Im Moment werden Studien darüber durchgeführt, ob Rhodiola Rosea als legitime Krebsbehandlung, oder zumindest als sicheres Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung von Patienten während der Chemotherapie, definiert werden kann.

7. Rhodiola Rosea stärkt die Immunabwehr

Rhodiola Rosea stimuliert das Immunsystem auf zwei Arten:

  • Durch spezifische, direkte Stimulation der Immunabwehr (es stimuliert eine der wichtigsten Arten von Immunzellen: natürliche Killerzellen. NK-Zellen suchen und zerstören die infizierten Zellen in unserem Körper).

    Rhodiola Rosea normalisiert das Immunsystem, indem die Immunität der T-Zellen verbessert wird. Rhodiola hat gezeigt, dass es die Widerstandskräfte des Körpers gegen Giftstoffe erhöht, die sich während der Entstehung einer Infektion ansammeln können.

  • Indem es eine Person weniger anfällig für Stress macht.

    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Stress das Immunsystem unterdrückt und unsere Widerstandskraft gegen verschiedene Formen von bakteriellen und viralen Attacken zerstört. Aufgrund der natürlichen Auswirkungen von Killerzellen auf Tumore, kann Rhodiola Rosea die Immunität von B-Zellen steigern, indem die Unterdrückung der Immunität von B-Zellen verhindert wird, welche während Stress auftreten kann.

    Wenn wir unter Stress stehen, wird ein Großteil der Energie des Körpers sinnlos vergeudet. Wenn wir chronischem Stress ausgesetzt sind, der ständig anderen Systemen Energie raubt, ist das Resultat eine reduzierte Immunantwort und eine verschlechterte Gesundheit.

Rhodiola Rosea Extrakt schützt und stimuliert das Immunsystem, indem die Selbstregulation - oder metabolische Balance - in unserem Körper wiederhergestellt wird.

Stress besser verstehen - die drei Phasen der Entwicklung von Stress

1. Alarmphase

Wenn neue Stressfaktoren den Körper erreichen, führt dies zu einer plötzlichen Abgabe von internen Stresshormonen - Corticosteroiden und Katecholaminen. Falls der Stress sehr intensiv ist, kann er das regulative System des Körpers permanent und sofort schädigen. Wenn jemand Glück hat, oder Adaptogene einnimmt, ist es allerdings möglich, ohne Probleme in die „Gewöhnungsphase“ zu gelangen.

2. Gewöhnungsphase

Falls der Stressfaktor andauert (zum Beispiel im Falle von intensivem athletischem Training im Bereich des Sports), lernt unser Körper, den stressigen Reiz zu tolerieren - er gewöhnt sich also daran - und den Widerstand gegen den Stressfaktor zu steigern. Die Gewöhnungsphase ist normalerweise eine sichere Phase. Je länger wir in der Gewöhnungsphase bleiben können, desto besser.

3. Erschöpfungsphase

Diese tritt ein, wenn der Körper den Stress nicht mehr bekämpfen kann und einfach aufgibt. In dieser Erschöpfungsphase erscheinen oder verschlechtern sich Krankheitssymptome sehr schnell.

Krankheiten, die mit Stress in Verbindung gebracht werden, können zwar bereits in der ersten Alarmphase auftreten, doch sie kommen vor allem in der Erschöpfungsphase zum Vorschein, wenn der Körper den Stress nicht mehr bekämpfen kann. Die dritte Phase erreichen wir normalerweise nach einigen Monaten oder Jahren. Alles hängt von der Dauer der Gewöhnungsphase ab.

Manchmal hat der Körper Glück und kann diese dritte Phase komplett vermeiden - vorausgesetzt, dass er den Stress unter Kontrolle halten kann. Es ist möglich, dies durch die Einnahme von Adaptogenen zu erreichen. Diese können helfen, so lange wie möglich in der Gewöhnungsphase zu bleiben.

Rhodiola Rosea Extrakt einzunehmen, kann es viel einfacher machen, mit Stress umzugehen. Wenn Sie regelmäßig Rhodiola einnehmen, wird die anfängliche Alarmphase problemlos in die Gewöhnungsphase übergehen. Rhodiola Rosea kann Ihnen dabei helfen, viel länger oder sogar permanent in dieser Gewöhnungsphase zu bleiben und verhindert dadurch, dass ihr Körper in die extrem gefährliche Erschöpfungsphase abgleitet.

Hat Rhodiola Rosea Nebenwirkungen und Wechselwirkungen?

Rhodiola Royal hat einige geringfügige Nebenwirkungen, zum Beispiel verstärkte Träume und Unruhe bei der Einnahme hoher Dosen. Allerdings betonen viele Fachleute eher die positiven Auswirkungen als die Nebenwirkungen. Rhodiola Royal kann, im Gegensatz zu MAO-Hemmern, auch mit den meisten Medikamenten kombiniert werden.

Bitte warten...